Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 18:22

Micaela Schäfer will jetzt "Baywatch"- Nixe werden

27.02.2013, 09:48
Nacktmodel und Ex-Dschungelcamperin Micaela Schäfer könnte bald im roten Badeanzug über die Bildschirme flimmern. Nachdem sie gemeinsam mit Adoptivprinz Marcus von Anhalt Gast bei einer der legendären Oscar-Partys war, soll Hollywood nun Interesse an ihr haben. Und zwar als "Baywatch"-Badenixe!

Micaela war am Sonntag bei Elton Johns Oscar- After- Party zu Gast und knüpfte dort fleißig Kontakte. Wie sie nun gegenüber der "Bild" behauptete, sei sie beispielsweise zu einem '"Baywatch"- Vorsprechen eingeladen worden: "Ich habe ein Casting ergattert für eine Neuauflage der Kult- Serie 'Baywatch'."

Die Party in Los Angeles genoss die 29- Jährige in vollen Zügen. "Ich habe Hollywoodluft geschnuppert und muss ehrlich sagen, dass es mir sehr gefällt. Und das Beste war, dass wir noch eine Einladung zur renommierten AmfAR- Gala in Cannes zur Chopard- Party bekommen haben", freut sich das Model.

"Hätte mich anders angezogen"

"Mein absoluter Favorit war Nicole Richie, sie ist zwei Köpfe kleiner als ich und ganz bescheiden und zurückhaltend, total süß! Ich habe ja Probleme damit, wenn jemand nackter ist als ich, und sie hatte ein tolles Kleid mit großem Ausschnitt an. Hätte ich gewusst, dass die Frauen so freizügig sind, dann hätte ich vielleicht auch etwas anderes angezogen", erklärte Micaela, die ja zuletzt mit ihrem durchsichtigen Kleid am Wiener Opernball für Aufregung sorgte. Es war nämlich eindeutig zu sehen, dass die Oben- ohne- DJane keine Unterwäsche trug (Bilder oben).

Einen kleinen Kritikpunkt fand Micaela trotz aller Hollywood- Euphorie doch. Die ehemalige '"Germany's next Topmodel"- Kandidatin fing sich nämlich von Heidi Klum eine herbe Abfuhr ein. "Alle Stars waren total offen und wollten Fotos mit mir machen. Heidi Klum hatte keine Zeit für mich, das fand ich schon sehr schade", zeigt sich Schäfer enttäuscht.

27.02.2013, 09:48
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum