Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.05.2017 - 06:40

Maskierte wollen Katie Holmes retten

03.09.2008, 15:40
Etwas bange dürfte Katie Holmes bei dieser Nachricht schon werden: Eine Gruppe maskierter Scientology-Hasser mit dem Namen "Anonymous" hat angekündigt, im Oktober bei ihrer Broadway-Premiere aufzukreuzen und dort für ordentlichen Wirbel zu sorgen. Ihr Ziel sei nach eigenen Angaben aber nicht, die Premiere des Stückes "Alle meine Söhne", in dem Katie mitspielt, platzen zu lassen, sondern die 29-Jährige aus den Klauen der Sekte zu befreien. Katie könne sich nämlich nicht selbst gegen den Einfluss ihres Mannes wehren, der ein sehr hohes Tier der Kirche ist.

"Wir wollen Scientology nicht vernichten, wir hätten ja auch gar nicht die Macht dazu, wir wollen nur unseren Standpunkt aufzeigen. Wir wollen die Aufmerksamkeit auf Scientology lenken und Katie hoffentlich aus den Fängen der Sekte befreien, bevor es zu spät dafür ist", so ein Sprecher der Gruppe, die normalerweise im Internet protestiert, sich zu so einem Anlass aber auch schon mal - wenn auch maskiert - an die Öffentlichkeit wagt (am Bild oben rechts demonstrierte die Gruppe vor dem Scientology- Hauptquartier).

Die Premiere zur Neuinszenierung des Arthur- Miller- Dramas "Alle meine Söhne" findet am 16. Oktober statt. Katie ist dabei an der Seite von John Lithgow, Patrick Wilson und Dianne Wiest zu sehen. "Alle meine Söhne" wurde erstmals 1947 am Broadway gespielt und war Millers erster großer Erfolg. In dem Drama geht es um den Geschäftsmann Joe Keller, dessen Fabrik defekte Zylinderteile an die US- Streitkräfte lieferte, sodass während des Zweiten Weltkrieges 21 Piloten starben. Wegen des Fehlers musste jedoch ein Geschäftspartner Kellers ins Gefängnis. Katie soll seine Tochter spielen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum