Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 23:59

Mama Katie Holmes stellt klar: "Keine Modeljobs für Suri"

26.03.2013, 15:40
Sie ist wahrscheinlich das meistfotografierte Kind der Welt und ihre Outfits werden regelmäßig zu Verkaufsschlagern: Suri Cruise. Klarerweise haben die Designer und Modehäuser Suris Qualitäten als Fashionista bereits entdeckt und umwerben die Sechsjährige mit lukrativen Modeljobs. Doch Mama Katie Holmes hat dem ganzen Trubel nun einen Riegel vorgeschoben: "Zuerst die Schule und dann alles andere!"

Fotoshootings, Laufstegshows und jede Menge toller Kleider – die Modewelt lockt mit viel Glamour und Geld. Während andere Promi- Kids wie etwa Romeo Beckham bereits für große Modehäuser modeln (siehe Infobox), will Katie Holmes ihre Tochter ohne Modelkarriere großziehen. "Katie möchte, dass Suri so normal wie möglich aufwächst", berichtete ein Bekannter der Schauspielerin gegenüber "RadarOnline".

"Suri ist vielleicht das meistfotografierte Kind der Welt, aber Fotoshootings für Designer kommen für Katie nicht infrage. Sie hat da eine ganz klare Einstellung: Die Schule kommt zuerst!", so der Vertraute. Und weiter: "Katie möchte, dass Suri sich derzeit nur auf die Schule und ihre Ausbildung konzentriert. So wie es ihre Eltern bei ihr auch gemacht haben."

"Suri soll so normal wie möglich aufwachsen"

Holmes' Eltern schickten die 34- Jährige damals auf die elitäre Notre Dame Academy, ihre Bildung stand immer an erster Stelle – auch was die Schauspielerkarriere anging. So will es Katie Holmes auch mit ihrer Tochter halten. "Katie will, dass Suri so normal wie möglich aufwächst. Sie versucht, die Kleine auf dem Boden zu halten und sie von diesem Celebrity- Lifestyle wegzukriegen, denn Suri bereits kennengelernt hat."

Auch soll Katie es bevorzugen, wenn ihre Tochter nicht in ihre Fußstapfen treten und eine Showbiz- Karriere starten würde. "Ihr wäre es lieber, Suri würde vielleicht Anwältin", weiß der Insider. Damit würde Suri in die Fußstapfen von Holmes' Vater treten. Allerdings liege die Entscheidung ganz bei dem Mädchen. "Egal, wofür sich Suri später entscheiden sollte, Katie will sie auf jeden Fall total unterstützen. Wenn sie modeln möchte, okay. Aber die Schule kommt zuerst."

Katie Holmes "offen für weitere Kinder"

Übrigens soll Katie Holmes mittlerweile über weitere Kinder nachdenken. In einem Interview mit dem Magazin "Allure" sagte die Schauspielerin, sie sei durchaus "offen für weitere Kinder". Voraussetzung dafür dürfte aber wohl der richtige Mann sein, denn mit Tom Cruise wollte Holmes ja keinen weiteren Nachwuchs. Zumindest soll sein Kinderwunsch mit ein Grund für die Scheidung gewesen sein.

26.03.2013, 15:40
mbr
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum