Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 00:44
Foto: EPA

Kristen Stewart: Das neue Hollywood- Luder

27.07.2012, 12:03
Kristen Stewart ist innerhalb von wenigen Tagen von der unschuldigen Jungschauspielerin, die lange Zeit nicht einmal zugeben wollte, dass sie überhaupt in einer Beziehung lebt, zum Hollywood-Luder avanciert. Nach ihrem Eingeständnis, ihren Lebensgefährten Robert Pattinson betrogen zu haben, muss sie sich böse Spitznamen gefallen lassen.

"Schneeflittchen" ist deutschsprachigen Medien in Anspielung auf ihre Rolle in "Snow White" eingefallen. In den USA wurde gar ein neues Wort für sie erfunden: "Trampire". Das Wort setzt sich aus den englischen Vokabeln "Tramp" ("Schlampe") und "Vampire" (Vampir) zusammen.

Fan flippt aus: "Wie konntest du das tun?"

Nicht nur die Medien haben über den Seitensprung von Stewart berichtet. Auch die Fans sind ziemlich in Aufruhr – und machen ihrem Ärger unter anderem in Internetvideos Luft. Besonders eine junge Dame flippt im Internet völlig aus und beschimpft Stewart derartig hysterisch ("Wie konntest du das tun, Kristen?"), dass das Video (Ausschnitte oben ansehen!) derzeit weltweit Furore macht.

Die 22- jährige Schauspielerin hatte sich letzte Woche beim Stelldichein mit dem "Snow White & the Huntsman"- Regisseur Rupert Sanders (verheiratet, zwei Kinder) erwischen lassen und sich vor wenigen Tagen reumütig in einem öffentlichen Statement dafür entschuldigt.

Stewart zum Statement gezwungen?

Die Entscheidung dazu soll sie allerdings nicht ohne Druck von ihrem Freund und "Twilight"- Kollegen getroffen haben. "Rob ist am Boden zerstört und zutiefst verletzt", verrät ein Nahestehender gegenüber der Zeitung "Daily Mirror". "Sie sprachen am Telefon miteinander und er sagte zu ihr: 'Du hast mich gedemütigt.' Sein ganzes Vertrauen in sie ist weg."

So soll Stewart dem 26- jährigen Briten schon vor Veröffentlichung der pikanten Fotos ihren angeblich einmaligen Seitensprung mit dem zweifachen Familienvater gebeichtet haben. Pattinson zwang sie dem Bericht zufolge daraufhin, sich in aller Öffentlichkeit zu ihrem Fehltritt zu bekennen. "Robert wollte, dass die Welt weiß, dass er nichts falsch gemacht hat und dass sie ihn öffentlich zum Narren gehalten hat", fährt der Insider fort. "Er kann immer noch nicht begreifen, warum sie ihn betrogen hat."

Während Kristen den Frauenschwarm nun um eine zweite Chance anfleht, soll dieser bisher "unentschieden" sein, heißt es weiter. Laut "People" hat der Schauspieler jedoch bereits seine Sachen gepackt und ist aus dem gemeinsamen Anwesen in Los Angeles gezogen.

27.07.2012, 12:03
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum