Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.04.2017 - 03:27
Foto: Viennareport, AP

Jenny McCarthy will letzte "Playboy"- Nackte sein

15.10.2015, 13:57
Jenny McCarthy ist am Boden zerstört darüber, dass der US-"Playboy" keine nackten Frauen mehr abdrucken will. Die 42-jährige Schönheit, die sich vor 22 Jahren schon für das Magazin ablichten ließ, sagt nun, sie wäre bereit, sich abermals für das Magazin auszuziehen. Als letztes nacktes Playmate in die Geschichte einzugehen, würde ihr gefallen.

Das "Playmate des Jahres 1993" hat den Start ihrer Karriere der Zeitschrift zu verdanken. In ihrer Radioshow mit dem Namen "Dirty, Sexy Funny With Jenny McCarthy", die auf dem Sender SiriusXM zu hören ist, verriet der Star: "Ich wäre total dazu bereit, dass Ganze noch einmal zu machen. Nur um sagen zu können: 'Ich werde die Letzte sein'. Es bricht mir das Herz, das ist das Ende einer Ära. Als Zeichen meiner Solidarität werde ich mein Höschen auf Halbmast tragen."

Die Talkshow- Moderatorin ist sehr enttäuscht darüber, dass Hugh Hefner sich dazu entschlossen hat, ab März keine Nacktfotos mehr in seinem Magazin abzudrucken . Sie glaubt, dass dies besonders schade ist, weil der "Playboy"- Chef immer lange nach dem "Mädchen von nebenan" gesucht hat.

Die Blondine erklärte: "Das ist die Sache, mit der ich das größte Problem habe. 'Playboy' für mich... das ist ein stilvolles Magazin... viele Leute lesen ihn wirklich wegen der Artikel." Die 42- Jährige erinnert sich: "Als ich damals meinen Testshoot hatte, hatte ich eine Monobraue und einen Busch bis zu meinen Füßen runter. Und die haben gleich gesagt: 'Du bist drin'. Sie haben wirklich versucht, die Unschuld der Frauen einzufangen... fast wie eine Art Kunst... und die Bilder hatten nie etwas Billiges an sich. Immer wenn ich den 'Playboy' in die Hand genommen habe, habe ich mir gedacht: 'Gott, diese Frauen sind so schön und diese Bilder sind so schön.' Diese Sache hatte nie etwas Peinliches oder Widerliches an sich. Und es ist etwas, auf das ich noch heute stolz bin."

15.10.2015, 13:57
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum