Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.05.2017 - 06:36
Foto: Viennareport

Amy Winehouse rettete Frau vor dem Ertrinken

22.01.2009, 14:19
In den letzten Monaten haben sich bei Soulsängerin Amy Winehouse so manche Abgründe aufgetan, nun zeigte sich die britische Skandalnudel von einer anderen Seite. In „Baywatch-Manier“ - berichtet zumindest die „Sun“ - soll Amy während ihres Urlaubs auf der Tropeninsel St. Lucia einer Frau das Leben gerettet haben...

Die 39- jährige Louise Williams war während einer Segelstunde in Küstennähe von einer rund zwei Meter hohen Welle vom Boot in Richtung Felsen geschleudert worden. Als Amy die Szene beobachtete, zögerte sie keine Sekunde und eilte zu Hilfe. „Sie war etwa 20 Meter entfernt und kam sofort zu mir gerannt. Sie half mir auf, begleitete mich zu den Duschen und fragte dauernd, wie es mir geht“, beschreibt Williams die Rettungsaktion. Als sich die 39- Jährige vom Schreck erholt hatte, bat sie Amy um ein Erinnerungsfoto – und die sagte bereitwillig zu.

Liebenswürdige Amy

„Ich war überwältigt von ihrer Liebenswürdigkeit“, schwärmt Louise Williams über ihre Retterin, „man hört ja viele schlimme Sachen über sie, aber sie hat gezeigt, dass sie auch andere Seiten hat.“ Amy selbst konnte nach dem Vorfall den Stolz über ihre Tat nicht ganz verheimlichen. Der „Sun“ erzählte sie: „Ich dachte, die Frau wird gleich ertrinken. Ich musste etwas tun.“

Zuletzt hatten sich Gäste und das Personal des Hotels, in dem Amy mit ihrem Urlaubsflirt Josh Bowman nächtigt, über die Soulsängerin beschwert. Unter anderem soll sie anderen Kunden an der Hotelbar die Drinks gestohlen haben. Für Stirnrunzeln sorgte die 25- Jährige auch, als sie in Gesellschaft anderer Gäste ein Fußballspiel an der Bar verfolgte. Dabei soll sie ihren Emotionen lautstark Luft gemacht und heftig geflucht haben.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum