Cabral (links) im Spiel gegen die Young Boys Bern (rechts im Bild: Renato Steffen)
Foto: GEPA

Vergewaltigungsvorwürfe gegen Zürich- Kicker Cabral

16.03.2016, 08:10

Der Schweizer Erstligist FC Zürich ist mit Vergewaltigungsvorwürfen gegen seinen Mittelfeldspieler Cabral konfrontiert. Der ehemalige Schweizer Nachwuchsteamspieler soll die Tat Anfang 2015 während seiner Zeit in der Premier League bei Sunderland begangen haben. Nach seiner Festnahme war sein Vertrag beim englischen Erstligisten aufgelöst worden. Bei Zürich wusste man von dem allen nichts.

Aktuelle englische Medienberichte von der für Ende April angesetzten Gerichtsverhandlung rüttelten die Züricher aber nun auf. Der Verein zeigte sich in einer Stellungnahme bestürzt. Der 27- jährige Cabral bestätigte die Gerichtsvorladung, bestritt aber die Vorwürfe. Der Beschuldigte zieht sich in Absprache mit dem Klub vorübergehend vom Trainings- und Spielbetrieb der ersten Mannschaft zurück. Cabral steht seit Saisonbeginn bei Zürich unter Vertrag, kam seither 14- mal zum Einsatz.

16.03.2016, 08:10
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum