Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
27.06.2017 - 22:11
Foto: APA/Hans Klaus Techt

ÖBB: Kern will weiterhin kräftig investieren

11.11.2014, 10:22
Schon die 101 neuen Cityjet-Züge von Siemens um 590 Millionen Euro sind für ÖBB-Chef Christian Kern "eine Investition, die die ÖBB brauchen und die zurückverdient wird". Also will er bis 2020 u.a. in neue Intercity-Züge kräftig weiter investieren. Die 590 Millionen gehörten demnach zumindest verdoppelt.

Der Einsatz von bis zu einer weiteren Milliarde Euro bis 2020 - auch wegen weiterer Cityjet- und Desiro- Züge sowie Railjets - sei "realistisch". Denn alleine beim Thema IC sei man schließlich "schnell einmal bei sehr hohen dreistelligen Millionenbeträgen". Aber, relativierte er auch: "Wir arbeiten noch an Details."

Bei den Intercitys sei es eben "notwendig, in den kommenden beiden Jahren über die Ablöse der derzeitigen Intercity- Züge eine Entscheidung zu treffen", so der ÖBB- Chef.

Londoner Design- Büro schon engagiert

Jedenfalls sei schon einmal ein Londoner Design- Büro für Vorschläge für die Innenausstattung der neuen Intercitys engagiert worden, wie Kern erklärte. Mit den Neuanschaffungen gehe es um Investitionen in die Flotte, parallel beginne man, "die neueste Zug- Generation zu entwerfen".

Zu den 590 Millionen Euro aktuell sollen - wie im August angekündigt - 150 Millionen Euro für neun neue Railjets kommen. Auch seien 100 bis 200 Millionen Euro für "Mehrgleistauglichkeiten" für den grenzüberschreitenden Verkehr notwendig, so Kern. Ohne neue Intercitys kratzt man damit schon an einer Milliarde. Und in etwa zwei Jahren müsse man das IC- Thema konkret angehen, um es bis 2020 zu lösen.

Stöger: "Bewusst Investitionen in der Krise"

Infrastrukturminister Alois Stöger sagte im Rahmen der Cityjet- Vorstellung, es müsse gerade "in der Krise bewusst Investitionen" geben, "gerade im öffentlichen Bereich". Nur so könne es gelingen, Europa wieder besser aufzustellen - "umwelt- und menschenfreundlich".

Erst am Montag hatte sich die ÖBB- Infrastruktur eine Milliarde Euro über eine Anleihe mit zehn Jahren Laufzeit geholt.

11.11.2014, 10:22
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum