Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
27.02.2017 - 20:43
Foto: Christof Birbaumer, GEPA / Video: ORF

Wann hört es auf? Streif bleibt rot- weiß- gnadenlos

19.01.2017, 07:35

Erstes Training, erstes Opfer! Und wieder traf es nach Max Franz im Vorjahr auf der Streif einen Österreicher: Weil bei Otmar Striedinger, der bereits 2016 im Rennen gestürzt war, die Bindung brach, krachte er bei der Steilhangausfahrt brutal ins Netz, brach sich das Nasenbein - und will bereits am Donnerstag wieder starten! Seinen Sturz sehen Sie oben im Video!

Im Vorjahr war er mit Nummer eins in der Abfahrt kurz vor dem Ziel gestürzt, stand dank Airbag unverletzt wieder auf. "Die Streif verzeiht keine Fehler", hatte er damals analysiert.

Foto: Christof Birbaumer, GEPA

Am Mittwoch erwischte es den Kärntner Otmar Striedinger im ersten Training sogar ohne Fehler - denn den 25- Jährigen ließ bei der Steilhangausfahrt das Material im Stich! In der Rechtskurve brach ihm auf den eisigen Wellen der hintere Bindungsbacken am Innenski, als hilfloser Passagier knallte er ins Netz. Die dabei erlittene Schnittwunde am Oberschenkel wurde mit sechs Stichen genäht, dazu kommt ein Nasenbeinbruch. "Ich hatte Glück im Unglück, will bei den Rennen dabei sein", beißt Striedinger für das Spektakel die Zähne zusammen.

Während US- Boy Steven Nyman Bestzeit fuhr, war Hannes Reichelt nach dem Crash im Vorjahr mit Platz sieben zufrieden: "Vor allem Richtung Traverse war es ein spezielles Gefühl - vergleichbar mit einem Überschlag auf der Autobahn- Abfahrt. Da wirst du, wenn du es aus dem Krankenhaus geschafft hast, beim nächsten Mal auch vorsichtiger fahren." Schnellster Österreicher war Vincent Kriechmayr auf Rang vier. "Super, weil ich derzeit einfach nicht das Gefühl für die schnellen Kurven habe. Aber hier brauchst du nur Schmalz und Entschlossenheit", lachte der Gramastettener. Der den oberen Teil, in dem Striedinger abgeworfen wurde, als "sehr knackig" bezeichnete: "Da haut’s dir die Ski nur so um die Ohren!"

Franz voll Selbstvertrauen

Was Olympiasieger Matthias Mayer, im Training starker Fünfter, nur bestätigte: "Lässig zu fahren - aber oben ruppig, schwierig, giftig." Mit breiter Brust lief Max Franz im Zielraum herum: "Weil ich spüre, dass der Premierensieg in Gröden gutgetan hat, jetzt alles ein bisserl leichter geht."

Unter zusätzlichen Druck fühlt sich der 27- Jährige deshalb aber nicht gesetzt, den Weg zum erhofften Spitzenplatz kennt er: "Volle Konzentration von der ersten Sekunde, sonst kriegst du hier einen gewaltigen Tritt in den Hintern."

Florian Gröger, Kronen Zeitung

Redaktion
krone Sport
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum