Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 09:00
Foto: APA/DANIEL KRUG

Oscar Garcia: "So wollten wir nicht spielen"

13.07.2016, 07:35

Salzburg verhinderte dank Soriano gegen FK Liepaja glücklich und spät ein lettisches Déjà- vu. Zufrieden war Trainer Oscar Garcia mit der Vorstellung allerdings nicht. "So wollten wir nicht spielen", erklärte der Chefcoach nach Schlusspfiff.

Vor fünf Jahren hatte Salzburg gegen Liepaja gar keine Probleme. In der zweiten Qualirunde der Europa League feierte die damalige Mannschaft von Ricardo Moniz im Hinspiel in Lettland einen klaren 4:1- Sieg, musste sich im Rückspiel vor eigenem Publikum mit einem 0:0 begnügen.

Foto: APA/DANIEL KRUG

Zu selten schnell

Und auch am Dienstagabend geizte Österreichs Meister vor rund 7.000 Zuschauern in Wals- Siezenheim mit Toren. Trainer Oscar ließ im ersten Pflichtspiel der Saison mit Dabbur nur einen Neuzugang von Beginn an. Auch Hinteregger, der im Frühjahr an Mönchengladbach verliehen war, stand in der Startelf. Die vor den Augen von Red- Bull- Boss Didi Mateschitz sehr druckvoll begann und durch Miranda per Kopf und Soriano zwei sehr gute Möglichkeiten vorfand. Der lettische Meister tat für das Spiel absolut nichts, konzentrierte sich nur auf die Defensive. Und die agierte mit Fortdauer der Partie cleverer, ließ Salzburg konsequent anrennen. Doch die Oscar- Truppe wurde nur gefährlich, wenn es schnell ging. Das war zu selten der Fall. Offensiv- Szenen der Letten? Ein Weitschuss aus rund 25 Meter, der noch dazu auf den Oberrang flog

Schlechte zweite Halbzeit

Nach dem Seitenwechsel war die Partie erschreckend schwach: Salzburg brachte so gut wie gar nichts mehr zu Stande, es fehlte nicht nur völlig das Tempo, sondern auch an Ideen. Dazu kam einmal mehr eine eklatante Schwäche bei Eckbällen. So dauerte es bis zur 73. Minute, ehe Salzburg wieder eine Chance hatte. Doch Soriano vergab. In Minute 83 hatte er mehr Glück: Sein Schuss aus der Drehung wurde unhaltbar für Liepaja- Goalie Dorosevs abgefälscht. Just nach dem 1:0 ließ Salzburg zwei gute Möglichkeiten zu. Das darf nicht passieren.

Mehr Platz im Rückspiel?

"Ich habe schon vorher gesagt, dass die Letten gut verteidigen, uns kein einfaches Spiel erwartet", meinte Trainer Oscar, der seinen Vertrag mit Sommer 2018 verlängern wird. "So wollten wir nicht spielen. Wir wollten mehr Tore schießen." Für das Rückspiel ist er zuversichtlich: "Sie müssen treffen, uns daher mehr Platz lassen."

13.07.2016, 07:35
Phlipp Grill, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum