Foto: APA/EPA/VALDRIN XHEMAJ

Niki Lauda staunt: "Hamilton fährt außerirdisch"

05.05.2015, 10:02
Das Topteam Mercedes will seinen Vorsprung ins zweite Viertel der Formel-1-WM mitnehmen. Der Europa-Auftakt am Wochenende in Barcelona gilt als richtungsweisend. Titelverteidiger Lewis Hamilton hat die Saison bisher fast nach Belieben dominiert. "Hamilton fährt außerirdisch", lobte Mercedes-Teamaufsichtsrat Niki Lauda seinen Schützling.

Seinen mit Jahresende auslaufenden Vertrag bei den Silberpfeilen hat Hamilton  aber noch immer nicht verlängert. Es dürfte noch an Details gearbeitet werden. Lauda erwartet in den nächsten drei Wochen eine Einigung. "Es gibt kein Problem. Ich gehe davon aus, dass wir vor Monte Carlo etwas bekannt geben können - oder auch schon früher", sagte der Österreicher. Im Fürstentum steigt am 24. Mai der übernächste Grand Prix.

Foto: APA/EPA/VALDRIN XHEMAJ

"Immer alles perfekt"

Auf der Strecke scheint Hamilton seine formell noch nicht besiegelte Zukunft nicht zu beeinflussen. Der Brite hat drei der ersten vier Saisonrennen gewonnen, in der WM führt er bereits 27 Punkte vor seinem Stallrivalen Nico Rosberg . "Er hat im Moment einen Lauf, in dem alles immer perfekt ist. So etwas gibt es", erklärte Lauda , selbst dreifacher Weltmeister. "Er macht keinen Fehler. Er kann im Moment Rundenzeiten herausholen, die kein anderer fahren kann."

Im Vorjahr hatte Rosberg seinen Teamkollegen noch bis zum Finale gefordert. "Klar ist er frustriert, wenn er nicht vorbeikommt", sagte Lauda über den Deutschen. "Aber Nico versucht, ihn zu erwischen." Gleiches gilt für Ferrari. "Sie haben sich vor allem beim Motor, aber auch beim Auto verbessert." Neuzugang Sebastian Vettel  hat in Malaysia sogar bereits einen Rennsieg davongetragen.

"Team ist gut aufgestellt"

In Panik verfällt man bei Mercedes ob der Aufholjagd der Italiener aber noch nicht. "Es ist logisch, dass alle nachziehen wollen, das ist ganz normal. Das Paradies des letzten Jahres wird es nicht mehr geben", betonte Lauda. Da hatte sein Team 16 von 19 Rennen gewonnen. Die beiden dadurch errungenen WM- Titel sollen aber erfolgreich verteidigt werden. "Das Mercedes- Team ist sehr gut aufgestellt."

Im Duell mit Ferrari hat man auch noch Weiterentwicklungen beim Motor in der Hinterhand. Diese müssen 2015 mit sogenannten "Tokens" bezahlt werden. Die Silberpfeile haben noch keinen davon aufgebraucht, sondern immer noch die Triebwerke vom Saisonstart im Einsatz. Ferrari dagegen benutzt bereits das zweite Aggregat. "Möglicherweise haben sie schon mehr Tokens eingesetzt", meinte Lauda.

Update in Aerodynamik

Für den Spanien- GP lag der Fokus auf Updates im aerodynamischen Bereich. Lauda: "Barcelona ist einer der schwierigsten Kurse überhaupt. Wenn das Auto dort gewinnt, kann man davon ausgehen, dass es auch in den nächsten drei, vier Rennen gut ist. Wenn es dort Probleme hat, kann man davon ausgehen, dass sich das auch in den nächsten drei, vier Rennen nicht ändert." Also bis zum Grand Prix von Österreich am 21. Juni in Spielberg.

Betreffen könnte das nicht nur McLaren- Honda, sondern auch Red Bull. Der frühere Serienweltmeister kam mit seinem strauchelnden Motorenpartner Renault bisher nicht über zwei sechste Plätze durch Daniel Ricciardo hinaus. Einen großen Sprung erwartet sich Lauda von keinem der beiden Teams. "Red Bull und McLaren sind in einer anderen Phase als wir", erklärte der 66- Jährige. "Der eine muss den Motor entwickeln, der andere auch."

05.05.2015, 10:02
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum