Foto: AP

Video: Bayern profitieren von Handball- Einlage

Der FC Bayern hat unmittelbar vor der Winterpause die Tabellenführung in der deutschen Bundesliga ausgebaut. Die Münchner gewannen am Samstag im letzten Hinrunden- Match auswärts gegen Hannover 96 mit 1:0 und gehen dadurch mit acht Punkten Vorsprung auf Borussia Dortmund ins neue Jahr. Die Bayern profitieren in Hannover von einer Handball- Einlage eines gegnerischen Verteidigers - sehen Sie diese spielentscheidende Szene und alle anderen Highlights im Video oben!

Verfolger Dortmund musste sich beim 1. FC Köln mit 1:2 geschlagen geben. Am anderen Ende der Tabelle verlor Werder Bremen bei Eintracht Frankfurt mit 1:2 und liegt nur noch einen Punkt vor dem Relegationsplatz. Das Siegestor der Hessen entsprang einem Fehler von ÖFB- Legionär Florian Grillitsch. Ingolstadt verlor vor eigenem Publikum gegen Bayer Leverkusen 0:1, Augsburg siegte beim Hamburger SV mit 1:0.

Peter Stöger
Foto: APA/dpa/Jonas GŸttler

Das einzige Tor in Hannover erzielte Thomas Müller in der 40. Minute aus einem Elfmeter. Zuvor hatte Christian Schulz eine Flanke von Kingsley Coman in bester Handball- Manier mit dem Arm abgewehrt. Danach brachten die ohne den rekonvaleszenten David Alaba angetretenen Bayern den Vorsprung ohne große Probleme über die Zeit, erzeugten aber auch selbst nur wenig Gefahr. Spannender dürfte es am Sonntag werden, wenn kommuniziert wird, ob Coach Josep Guardiola den Klub nach dem Ende seines Vertrags im Sommer verlässt.

Köln düpiert Dortmund im Finish

In der dritten Saison unter dem Katalanen steuern die Münchner dem dritten Meistertitel entgegen, auch weil der einzige ernstzunehmende Verfolger Dortmund in Köln verlor. Zwar ging die Elf von Thomas Tuchel durch einen Sokratis- Kopfball nach einem Corner (18.) in Führung, danach aber waren die von Peter Stöger betreuten Gastgeber die initiativere Mannschaft und wurden dafür im Finish belohnt.

In der 83. Minute profitierte Simon Zoller von einem missglückten Abschlag des BVB- Goalies Roman Bürki und schoss zum hochverdienten 1:1, dem ersten Heimtor des FC seit drei Monaten, ein. In der 90. Minute erzielte der eingewechselte Anthony Modeste das Siegestor für die Kölner, bei denen Philipp Hosiner auf der Bank saß.

Niederlage für Hasenhüttl

Für den zweiten österreichischen Trainer in der deutschen Bundesliga setzte es hingegen eine Niederlage - Ralph Hasenhüttls Ingolstädter kassierten gegen Bayer Leverkusen durch ein Tor von Javier Hernandez (73.) ein Heim- 0:1. Bei den Verlierern fehlte der verletzte Markus Suttner, Ramazan Özcan saß auf der Bank und Lukas Hinterseer wurde in der 72. Minute eingewechselt.

Für Werder- Profi Grillitsch war der Arbeitstag in der 70. Minute beendet. 22 Minuten davor leistete sich der Österreicher einen folgenschweren Ballverlust am eigenen Strafraum, der zum 2:1- Siegestreffer der Frankfurter durch Stefan Aigner führte. Die ohne den an der Schulter verletzten Zlatko Junuzovic angetretenen Bremer befinden sich damit in akuter Abstiegsnot. Werders Lokalrivale HSV bezog eine etwas überraschende 0:1- Heimschlappe gegen Augsburg. Der in der 71. Minute eingetauschte Michael Gregoritsch hätte in der 86. Minute fast für den Ausgleich gesorgt, sein Schuss verfehlte nur knapp das Kreuzeck.

Stuttgart besiegt Wolfsburg

Im Abendspiel besiegte der Tabellenletzte Stuttgart den VfL Wolfsburg mit 3:1 und machte einen Sprung auf Platz 15. Die Tore für die Schwaben erzielten Didavi (22., 47.) und Kostic (31.), Arnold (14.) hatte die Wolfsburger in Führung gebracht. Florian Klein leistete den Assist zum 3:1 und wurde bei Stuttgart kurz vor Schluss ausgewechselt. Die Highlights vom Spiel gibt's hier:

Am Freitagabend hatte Schalke gegen Hoffenheim (1:0) den Spieltag eröffnet - das Video sehen Sie hier:

Deutsche Bundesliga, 17. Runde:
Freitag, 18.12.2015
FC Schalke 04 - 1899 Hoffenheim 1:0
Samstag, 19.12.2015
Hamburger SV - FC Augsburg 0:1
Eintracht Frankfurt - Werder Bremen 2:1
1. FC Köln - Borussia Dortmund 2:1
Hannover 96 - Bayern München 0:1
FC Ingolstadt 04 - Bayer 04 Leverkusen 0:1
VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg 3:1
Sonntag, 20.12.2015
Hertha BSC Berlin - FSV Mainz 05 15.30 Uhr
Borussia Mönchengladbach - SV Darmstadt 17.30 Uhr

AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum