Wladimir Putin und FIFA-Boss Gianni Infantino
Foto: AFP

Skandal! Putin und FIFA wollen Presse einschränken

Es soll der große Testlauf für die Fußball- Weltmeisterschaft 2018 in Russland werden: Der Confederations Cup vom 17. Juni bis 2. Juli 2017. Russlands Präsident Wladimir Putin sorgt nun jedoch für einen Eklat. Er will eine uneingeschränkte Berichterstattung der ausländischen Journalisten verhindern. Zu diesem Zweck hat er bei der FIFA Akkreditierungsregeln hinterlegt.

Diese besagen, dass akkreditierte internationale Medienvertreter nur über den Confed Cup selbst, sowie Ereignisse, die direkt mit dem Turnier in Verbindung stehen, berichten dürfen. Darüber hinaus soll sichergestellt werden, dass ausschließlich von den Spielorten oder nahegelegenen Sehenswürdigkeiten berichtet wird. So soll verhindert werden, dass über eventuelle Missstände oder Demonstrationen berichtet wird.

FIFA  sichert Journalisten freie Arbeit zu
Der Fußball- Weltverband sicherte Journalisten fürs Erste freie Arbeitsmöglichkeiten an den Spielorten zu. "Journalisten, die eine FIFA- Akkreditierung für den FIFA Konföderationen- Pokal erhalten, können an den Spielorten und in den umliegenden Gebieten ohne jede Einschränkung frei arbeiten", teilte die FIFA in einem gemeinsamen Statement mit dem Organisationskomitee mit.

In den Akkreditierungs- Richtlinien für ausländische Medien beruft sich die FIFA auf russisches Recht. Demnach müssen Journalisten für Tätigkeiten in anderen Städten eine Akkreditierung beim russischen Außenministerium einholen.

Redaktion
krone Sport
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum