Mo, 20. November 2017

„Unsittlich berührt“

17.04.2008 08:30

Ex-Kindermädchen klagt US-Schauspieler Lowe

Der amerikanische Schauspieler Rob Lowe („Wayne’s World“, „The West Wing“) wird von einem ehemaligen Kindermädchen wegen sexueller Belästigung geklagt. Die Frau behauptet, Lowe habe sie zwischen September 2005 und Jänner 2008 mehrfach unsittlich berührt. Sie arbeitete mit Unterbrechungen sieben Jahre lang für Rob und Sheryl Lowe, bevor sie am 24. Februar kündigte.

„Ich dachte immer, es würde anders werden, wenn ich zurückkehre, aber das wurde es nicht“, erklärte das Ex-Kindermädchen in seiner Klage. „Ich bin wegen der Kinder so lange geblieben und weil ich das Geld brauchte.“

Lowe hatte in der vergangenen Woche drei ehemalige Mitarbeiter geklagt, darunter das Kindermädchen. Er erklärte, sie habe zunächst für ihr Schweigen über die mutmaßliche Belästigung 1,5 Millionen Dollar (950.000 Euro) von ihm gefordert. Sein Anwalt bezeichnete die Vorwürfe gegen Lowe als unfair und abscheulich.

Vom Filmstar zum Serienstar
Der 44 Jahre alte Lowe spielte in der TV-Serie "West Wing" und ist derzeit mit "Brothers and Sisters" im Fernsehen zu sehen. In den 80er Jahren wurde er als Mitglied des so genannten „Brat Pack“ bekannt mit Auftritten in Filmen wie „The Outsiders“ und „Class - Vom Klassenzimmer zur Klassefrau“ und „St. Elmo's Fire - Die Leidenschaft brennt tief“.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden