Mo, 20. November 2017

„Ich schäme mich“

03.01.2008 17:25

Spice Girls sprechen erstmals über Bulimie

Die Spice Girls haben zum ersten Mal in ihrer langen, wenn auch unterbrochenen Karriere über den Kampf zweier ihrer Bandmitglieder gegen die Bulimie gesprochen. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere in den späten 90ern haben sowohl Geri Halliwell als auch Melanie Chisholm unter der Essstörung gelitten.

Obwohl Victoria Beckham, Emma Bunton und Melanie Brown wussten, dass es ihren Kolleginnen nicht gut ging, so haben sie das Thema in all den Jahren nie zur Sprache gebracht. Bis jetzt, denn in einer TV-Doku, die vor kurzem ausgestrahlt wurde, haben die wiedervereinten Mädels (inzwischen zum Großteil Ehefrauen und/oder Mütter) über ihren Schmerz während dieser Zeit erzählt, wie „ContactMusic“ berichtete.

"Ich schäme mich"
„Meine allergrößte Angst, und mir wurde übel, wenn ich nur daran dachte, war, dass die Medien sagen würden, dass ich zugenommen habe“, gestand Mel C in der Doku. „Während der ganzen Spice-Girls-Zeit habe ich fürchterlich genau kontrolliert, was ich esse. Ich habe mich nicht richtig ernährt und ich habe viel zu viel trainiert. Ich war einfach viel zu dünn. Aber ich wollte es nicht wahrhaben.“

Und Mel B fügte an: „Obwohl wir uns alle so nah waren, gab es bestimmte Dinge, über die einfach nicht gesprochen wurde.“ „Ich schäme mich vor mir selbst, dass ich Melanie C nicht mehr Zeit gewidmet habe“, sagte Victoria, „ich habe einfach nicht realisiert, dass sie ein Problem hatte. Das aber zweifellos da war.“

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden