Do, 18. Jänner 2018

Von Test überführt

30.08.2007 15:01

Lindsay Lohan nimmt auch auf Entzug Drogen

Lindsay Lohan kann anscheinend auch in der Entzugsklinik nicht von den Drogen lassen: Laut US-Medienberichten ist die 21-Jährige auf illegale Substanzen getestet - und überführt worden. In ihrem Körper wurden Spuren von Drogen gefunden. Nun wurde sie vom Direktor persönlich gewarnt: Wenn sie nicht clean bleibt, muss sie gehen.

Eine Quelle verriet laut „Daily Mail“: „Lindsay wurde am 15. August in das Büro des Direktors gerufen und zum Thema Drogen befragt. Als sie angewiesen wurde, einen Drogentest zu machen, hat sie widerwillig zugestimmt, den Direktor angeschrieen und beschimpft und ist dann aus dem Raum gestürmt. Ihr wurde gesagt, dass sie gehen muss, wenn sie sich nicht anpasst.“ Der daraufhin erfolgte Drogentest sei positiv gewesen.

Jetzt muss Lindsay bangen. Denn laut einer Absprache mit einem Gericht in Los Angeles ist sie wegen zwei Trunkenfahrten und Drogenvergehen mit nur einem Tag Gefängnis, einer Geldstrafe von mehreren hundert Dollar und zehn Tagen gemeinnütziger Arbeit davon gekommen. Zusätzlich muss die 21-Jährige aber eine Entziehungskur erfolgreich beenden (es ist bereits ihr dritter Versuch in diesem Jahr) und ist für 36 Monate auf Bewährung. Sollte sie gegen die Auflagen verstoßen, droht ihr eine höhere Strafe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden