Do, 26. April 2018

Liebesglück

24.08.2007 16:37

Familienministerin Kdolsky im neuen Glück

Noch ist alles vertraulich, aber die Spatzen pfeifen es längst von den Dächern: Die bereits zweimal verheiratete Familienministerin der ÖVP, Andrea Kodolsky, suchte wieder neues (Liebes-)Glück und soll es auch bereits gefunden haben. Der "Neue" ist ein um zehn Jahre jüngerer Manager in der staatsnahen Privatwirtschaft. Die Ministerin selbst gibt sich noch ungewohnt diskret.

Kurz nach Amtsantritt hatte die frischgebackene und von diesem Amt unübersehbar überwältigte Familienministerin - damals noch in zweiter Ehe mit dem Mediziner Richard Kdolsky verheiratet - in einem Interview erklärt: "Die Ehe ist mir heilig." Ist jetzt gar alles anders?

Noch ist alles vertraulich. Der fesche Manager auf Tauchstation, die Ministerin ungewohnt diskret. "Wir kommentieren Gerüchte um das Privatleben der Ministerin nicht", heißt es dazu aus dem Büro von Andrea Kdolsky. Wohl nicht zuletzt deshalb, weil sich in der ÖVP-Parteizentrale dort die Freude über das neue Glück in Grenzen halten mag. Aber vielleicht erlaubt die gestrenge Parteiführung schon demnächst das "Outing". Und möglicherweise können sich - nach einer Zeit heftiger Diskussionen - alle mit der Familienministerin freuen...

Von Claus Pándi und Lisi Weichselbaumer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden