Mo, 20. November 2017

Nachwuchs gesucht

03.11.2017 16:12

Viel zu wenige Piloten für Bundesheer-Helikopter

Derzeit verfügt das Bundesheer über fünf Hubschraubertypen und insgesamt rund 60 Helikopter. Doch einsatzbereit ist ein Großteil davon nicht. Nach jahrelangem finanziellem "Aushungern" der Luftwaffe mangelt es an Piloten.

Nach dem Lawinenunglück von Galtür wurden vor 15 Jahren neun Transporthubschrauber vom Typ "Black Hawk" angeschafft. Seither haben sich die fliegenden Lastenträger bei Dutzenden Katastrophenfällen bewährt, den Hubschraubern der Firma Sikorsky mangelt es aber an diversen Innovationen. In vielen Bereichen muss technisch nachgerüstet werden.

Info zur Pilotenausbildung gibt's auf der Homepage des Bundesheeres oder unter der Telefonnummer +43/664/62 21 271.

Nachwuchs gesucht
Doch viel schlimmer noch steht es um den Nachwuchs bei den Helikopterpiloten. Denn bis die neuen Leute fertig ausgebildet sind, dauert es noch Jahre. "Erfreulich, dass sich nach 210 Meldungen 2015 im vergangenen Jahr wieder 557 Interessenten für den Pilotenjob gemeldet haben. Aber derzeit leidet unsere Luftwaffe an einem Personalmangel", so ein Heeressprecher.

Video: Große Heeres-Werbeoffensive mit Robert Kratky

Christoph Matzl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden