Sa, 18. November 2017

Ihre Spende hilft!

03.11.2017 10:40

Zufriedenes Schnurren im Katzenhaus der „Tierecke“

Das Katzenhaus der "Krone Tierecke" gibt es seit Jahrzehnten. 2015 haben unsere Samtpfoten - dank Ihrer Spende - einen neu gestalteten Gnadenhof bezogen, in dem immer wieder auch akute Notfälle Zuflucht finden.

Die Kleinen trinken gerade bei ihrer Katzenmama. Wir sollten etwas warten", flüstert uns Martina zu und schließt behutsam wieder die Türe zur Quarantänestation. Wir warten! Damit die Kätzchen ihre Ruhe haben.

Kitten am aufgelassenen Firmengelände gefunden
Am 2. Juli erblickten die drei Fellknäuel in unserem Katzenhaus in Wien-Eßling das Licht der Welt. Ihre Mama ist eine Streunerin. Im Zuge des Streunerkatzenprojekts der Stadt Wien wurde sie mit fünf anderen Samtpfoten auf einem aufgelassenen Firmengelände gefunden. Bei der tierärztlichen Untersuchung stellte sich schnell heraus, dass eines der Tiere trächtig ist. Die werdende Katzenmami kam in die Obhut unserer Tierpflegerinnen ins Katzenhaus. Martina Buchmayr ist eine von ihnen.

Täglich werden rund 70 Stubentiger betreut
Sie hat schon etliche Tiere mit der Hand aufgezogen und lebt ihren Beruf mit ganzem Herzen. Jedes Mal, wenn wir unsere Samtpfoten im Katzenhaus besuchen, wird klar, wie viel Engagement und Liebe sie in diese Arbeit investiert - jeden Tag!

Denn die knapp 70 Stubentiger benötigen täglich Rundum-Betreuung, Streicheleinheiten und Beschäftigung. Manchmal kommen zum Alltäglichen auch akute Notfälle wie nun die Katzenmama und ihre Babys vorübergehend hinzu. Dennoch ist immer eine harmonische Atmosphäre auf dem Gnadenhof zu spüren. Die Tiere sind ausgeglichen und fühlen sich in der Gruppe wohl - ein zufriedenes Schnurren erfüllt den Raum. Etliche Samtpfoten genießen die Sonnenstunden im Freigehege, andere liegen zusammengerollt auf kuscheligen Schlafplätzchen.

Die meisten Katzenhaus-Bewohner sind nicht vermittelbar
Die meisten von ihnen stammen aus schlimmen Verhältnissen wie Animal-Hoarding-Fällen, und sind aufgrund chronischer Krankheiten nicht mehr vermittelbar. Manche Besitzer sind ihrer überdrüssig geworden, großteils wegen Unsauberkeit - im Katzenhaus haben auch sie einen Lebensplatz gefunden. Unsere jüngsten drei Schützlinge sind durch die Muttermilch gestärkt, und wir dürfen sie besuchen. Bald werden sie über die Tierecke in der "Kronen Zeitung" auf liebevolle Plätze vermittelt. Bis zu diesem Zeitpunkt bleiben sie im Katzenhaus und genießen dort die wohlige Fürsorge unserer Tierpflegerinnen.

Ihre Spende ermöglicht unsere Arbeit
Die "Krone Tierecke" hat in den vergangenen Jahrzehnten etliche verstoßene Katzen in ihre Obhut genommen. Möglich gemacht wird diese wichtige Tierschutzarbeit allein durch Ihre Spende! Herzlichen Dank im Namen der Tiere!

Diana Zwickl, Kronen Zeitung

  • 1999 übernimmt Maggie Entenfellner die Leitung der "Krone"-Tierecke. Die damalige Einzelhaltung von geretteten Samtpfoten im Katzenhaus ändert sie nach Rücksprache mit Experten in Gruppenhaltung.
  • Bereits seit 18 Jahren verbringen zufriedene Katzen ihren Lebensabend gemeinsam unter einem Dach.
  • 2015 wurde das neue Katzenhaus in Wien-Eßling bezogen.
  • Spenden an den Verein "Freunde der Tierecke", IBAN: AT936000 0000 9211 1811.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).