So, 17. Dezember 2017

Widerwärtige Aktion

24.10.2017 11:46

Skandal um Lazio-Fans - Anne Frank im Roma-Trikot!

Antisemitische Aufkleber, die Lazio-Rom-Fans im Olympiastadion hinterlassen haben sollen, sorgen in der italienischen Hauptstadt für Entsetzen! Auf Wänden im Stadion sind laut Medienberichten nach dem 3:0-Sieg von Lazio über Cagliari Calcio am Sonntag Klebebilder angebracht worden, auf denen antisemitische Sprüche zu lesen oder Anne Frank im Trikot vom Stadtrivalen AS Rom zu sehen waren.

Der italienische Fußballverband wolle den Vorfall untersuchen, hieß es laut "Gazzetta dello Sport". FIGC-Präsident Carlo Tavecchio verurteilte die Aktion laut Nachrichtenagentur Ansa als "unsägliches Verhalten". "Lazio hat stets jegliche Form von Rassismus verurteilt", sagte ein Sprecher des Klubs und sprach von einer "kleinen Zahl an Unbedachten". Lazio-Fans standen erst kürzlich wegen rassistischer Gesänge in der Kritik. Deshalb war die Nordkurve beim Heimspiel am Sonntag geschlossen geblieben. Auch am 5. November gegen Udinese Calcio bleibt die Curva Nord gesperrt.

EU-Parlamentspräsident verurteilt Aufkleber
EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani reagierte inzwischen bestürzt auf die antisemitische Klebe-Aktion. Er verurteile, dass eine Gruppe von Hooligans ein Bild von Anne Frank verwendet habe, um Anhänger eines anderen Sportteams zu verunglimpfen", sagte Tajani in Straßburg. "Anne Frank als Beleidigung gegenüber einer anderen Gruppe einzusetzen, halte ich für sehr schwerwiegend. Ich glaube, der Antisemitismus muss als schreckliche Erfahrung der Geschichte der Vergangenheit angehören", erklärte Tajani.

Der italienische Fußballverband und auch die italienischen Behörden wollen den Vorfall untersuchen. "Das ist keine Kurve, das ist kein Fußball, das ist kein Sport. Raus mit den Antisemiten aus den Stadien", schrieb die Präsidentin der jüdischen Gemeinde in Rom, Ruth Dureghello, auf Twitter.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden