Do, 14. Dezember 2017

Bei Everton - Lyon

20.10.2017 10:28

Fan mit Kind auf dem Arm schlägt auf Spieler ein

Es war eine packende und hitzige Partie zwischen dem FC Everton und Olympique Lyon (1:2) in der Europa League. Das negative Highlight war eine wilde Rangelei in der zweiten Spielhälfte, bei der sich sogar ein Fan mit einem Kind am Arm einmischte - zu sehen oben im Video!

Ausgelöst wurde die Rudelbildung auf dem Spielfeld durch einen Schubser von Everton-Verteidiger Ashley Williams gegen Lyon-Keeper Anthony Lopes. Daraufhin waren die Spieler beider Teams kaum zu beruhigen, es kam zu wilden Szenen im Goodison Park, der Heimspielstätte von Everton.

Doch das war noch nicht alles. Die Rangelei spielte sich nah an der Zuschauertribüne ab. Ein Everton-Fan mischte sich ein und schlug über die Bande auf Lyon-Spieler ein. Dabei hatte der Anhänger sogar ein Kind am Arm.

Stadionverbot und Kritik am Schiedsrichter
Everton erklärte am Freitag, den Anhänger mit einem Stadionverbot belegt zu haben. Auch die Polizei ermittelt nach dem Vorfall in dem Spiel. Everton droht nun eine Strafe vonseiten der UEFA. Der Trainer des Premier-League-Klubs, Ronaldo Koeman, machte den Schiedsrichter für die Undiszipliniertheit auf dem Spielfeld mitverantwortlich. Sein niederländischer Landsmann habe nichts gegen das "Theater der Lyon-Spieler" wie Schwalben unternommen. Williams sah nach der Rauferei wie Lyons Bertrand Traore die Gelbe Karte.

Zurück zum Sportlichen: Lyon gewann die Partie letztendlich mit 2:1 und ist mit fünf Zählern Gruppenzweiter hinter Atalanta Bergamo. Everton (1 Punkt) liegt hinter Apollon Limassol (3) am Tabellenende.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden