Sa, 18. November 2017

Sci-Fi-Thriller

11.10.2017 13:54

Rapace mal sieben: „What Happened To Monday?“

Das Szenario einer durch Staatsterror erzwungenen Ein-Kind-Politik ist für den norwegischen Regisseur Wirkola Einstieg in einen düsteren Sci-Fi-Thriller. Überzählige Kinder von Mehrlingsgeburten werden in eine Art Kältetiefschlaf versetzt - mit ungewissem Ausgang...

Wie ein Mann (Willem Dafoe) sieben nach den Wochentagen benannten Schwestern dem Radar der Behörden entzieht und diese in einem geheimen Versteck großzieht, davon handelt diese gespenstische Mär, deren klaustrophobische Anmutung einer überwachten Welt einen das Fürchten lehrt.

Glenn Close fesselt als sinistre Technokratin, Noomi Rapace treibt das gefährliche Versteckspiel gekonnt auf die Spitze, indem sie gleich sieben Rollen ausfüllt. Eine Tour de Force für die charismatische Aktrice, wenn sie unterschiedlichste Temperamente und Charakterzüge an den Tag legt. Ein reizvolles Verwirrspiel rund um multiple Identitäten und raffinierte Scharade, actionverbrämt.

Kinostart von "What Happened To Monday?": 12. Oktober.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden