Fr, 20. Oktober 2017

Ski-Übertragungen

07.09.2017 15:28

ORF erhält ÖSV-Rechte „für mindestens drei Jahre“

Die Bewerbe des Österreichischen Skiverbands werden auch in Zukunft im ORF zu sehen sein: Der öffentlich-rechtliche Sender hat den Zuschlag für die TV-, Radio- und Online-Rechte für die entsprechenden Wintersportereignisse in Österreich erhalten. Die Laufzeit betrage "mindestens drei Jahre", hieß es am Küniglberg.

Ausgeschrieben hatte der ÖSV im Juni die Rechte für "alle in Österreich stattfindenden Weltcup-Veranstaltungen des Internationalen Skiverbands ('FIS') in den Disziplinen Ski Alpin, Skispringen, Nordische Kombination, Langlauf, Freestyle und Snowboard für eine Verwertung in den Lizenzgebieten Österreich (Saisonen 2017/18 ff.) und International (Saisonen 2018/19 ff.)".

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz sieht durch den nunmehr erfolgten Abschluss die Garantie für "weiterhin fantastische Wintersport-Ereignisse aus Österreich". ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel unterstrich, dass "wir nun gemeinsam dem Publikum Wintersport aus Österreich frei und ohne Bezahlschranke zeigen können". Der ORF sei "weltweit die Nummer eins bei Skiübertragungen, diese Qualität wird von niemandem sonst erreicht".

Medienberichten zufolge hatte auch der Pay-TV-Sender Sky Interesse an den Rechten gezeigt.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).