Fr, 24. November 2017

Vettel im Griff

27.08.2017 15:29

Hamilton holt in Spa im 200. GP seinen 58. Sieg!

Was für eine Gala-Vorstellung von Lewis Hamilton! Ohne jeglichen Hauch von Unsicherheit feierte der Brite beim berühmt-berüchtigten Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps einen souveränen Start-Ziel-Erfolg! Mit seinem bereits 58. Sieg in seinem 200. Karriere-Rennen verkürzte der Silberpfeil-Pilot den Rückstand in der Fahrer-WM-Wertung auf den da führenden Sebastian Vettel auf sieben Punkte. Im Rennen hing das Ferrari-Ass zwar praktisch über die gesamte Distanz im Nacken Hamiltons, ernsthafte Chance auf Platz eins hatte er aber nie. Das Siegespodest komplettierte Red Bulls Daniel Ricciardo (AUS). Die Highlights vom Rennen sehen Sie im Video oben).

"Das Team hat einen großartigen Job gemacht. Seb hat einen tollen Fight geliefert", sagte Hamilton nach seinem fünften Sieg 2017. Der 32-Jährige war zum 58. von der Poleposition in ein Formel-1-Rennen gestartet. Damit stellte er den Rekord von Michael Schumacher ein, der an gleicher Stelle 1992 seinen ersten von 91 Siegen gefeiert hatte. Nach einem Start ohne Zwischenfälle fuhren Hamilton und Vettel vorneweg, ihre finnischen Teamkollegen Bottas und Räikkönen konnten das Tempo nicht ganz mitgehen. Hamilton wechselte nach dem ersten Viertel der Renndistanz zuerst auf Soft-Reifen, Vettel tauschte zwei Runden später und blieb - wie auch das gesamte übrige Rennen - hinter dem Briten.

Interessant wurde es noch einmal während eines Safety-Car-Einsatzes, ausgelöst durch eine gedankenlose Kollision zwischen den beiden Force-India-Autos, die Sergio Perez den rechten Hinterreifen und Esteban Ocon seinen linken Frontflügel kostete. Vettel wechselte nun auf die schnellere Ultrasoft-Mischung. Hamilton und Bottas aber bekamen einen neuen Soft-Satz, da Mercedes keine neuen Ultrasoft mehr zur Verfügung hatte. Ricciardo überholte nach dem Restart Bottas und schob sich auf den dritten Platz, Vettel kam vorne jedoch nicht an Hamilton vorbei. Eine einzige gefährliche Attacke des viermaligen Weltmeisters wehrte der Dreifach-Champion ab. "Es zeigt, dass es einfach schwierig ist zu überholen - und der Lewis ist einfach ein super Rennen gefahren", erklärte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff im ORF-Interview.

"Es hat Spaß gemacht. Ich habe gewartet, dass Lewis einen Fehler macht, aber das hat er nicht", erläuterte Vettel, der mit seinem Restart nicht glücklich war. "Ich habe geschaut, dass ich nicht zu weit weg bin, aber dann war ich zu nahe." Mit dem Speed und der Laufleistung seines Ferrari zeigte sich der 30-Jährige aber zufrieden. "Wir haben auf solchen Strecken einen Schritt nach vorne gemacht." Pechvogel Verstappen musste seinen Red Bull RB13 bereits in der neunten Runde auf der Strecke abstellen. Zuvor hatte der 19-Jährige über massiven Leistungsverlust geklagt. Für den in Hasselt in Belgien geborenen Niederländer war es im zwölften Rennen der bereits sechste Ausfall.

"Einem Topteam darf das nicht passieren. Das ist richtig schlecht", beklagte sich Verstappen, der das gesamte Wochenende über von einer gigantischen Fangemeinde unterstützt wurde. "Zuerst hat es geheißen, es war die Zündkerze, jetzt sollen es nur Sensoren gewesen sein", erklärte Red-Bull-Berater Helmut Marko. "Diese Ausfallserie, diese Probleme sind schwer zu ertragen." Im Moment wisse man im Team nicht, "was wir da machen sollen". Schon vor dem Rennen hatte übrigens Mick Schumacher für einen emotionalen Moment gesorgt. Der Sohn von Michael Schumacher drehte eine Runde im Benetton, mit dem sein Vater 1994 den ersten seiner sieben Titel errungen hatte. "Da waren sehr viele Emotionen dabei", sagte der 18-Jährige. "Es war mega, so ein Auto fahren zu dürfen."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden