Mo, 20. November 2017

Kommt Regeländerung?

15.08.2017 13:02

Premier League plant Transferfenster-Neuerung

In der englischen Premier League gibt es offenbar Pläne, das Transferfenster in Zukunft früher zu schließen. Laut Informationen des britischen Senders BBC wollen die Verantwortlichen der englischen Klubs bei einem Treffen am 7. September darüber abstimmen, ob die Transferperiode im kommenden Jahr schon vor der ersten Runde der Fußballsaison enden soll.

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp und Swansea-Coach Paul Clement gehören demnach zu den Befürwortern der Änderung. "Ein früherer Transferschluss hätte uns in diesem Jahr geholfen", wurde Klopp bei der BBC zitiert. "Generell macht es Sinn, dass die Planung abgeschlossen ist, wenn die Saison beginnt."

Um eine solche Regeländerung durchzusetzen, braucht es eine Zwei-Drittel-Mehrheit. Demnach müssten sich mindestens 14 der 20 Vereine dafür aussprechen. Nach Informationen von Sky Sport News würde die Mehrzahl der Premier-League-Verantwortlichen den früheren Transferschluss begrüßen.

In diesem Jahr schließt das Transferfenster in England - genau wie in der Österreichischen Bundesliga und anderen europäischen Fußballligen - am 31. August, rund drei Wochen nach dem Start der Saison.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden