Do, 23. November 2017

Viertelfinal-Erfolg

30.07.2017 13:51

EM-Sensation! Dänemark kickt Deutschland raus

Dänemark hat am Sonntag für die ganz große Sensation bei der Frauen-EM gesorgt. Das Team rund um Kapitänin Pernille Harder schaltete Deutschland im Viertelfinale in Rotterdam mit 2:1 aus. Deutschlands Hoffnungen auf den siebenten EM-Titel in Folge wurden damit früh zerstört. Dänemark bekommt es im Kampf um den Finaleinzug mit Österreich oder Spanien zu tun.

Die beiden Teams trafen noch am Sonntag (18 Uhr) in Tilburg aufeinander. Bei der ÖFB-EM-Generalprobe in Wiener Neustadt hatten Nina Burger und Co. in Wiener Neustadt gegen die Däninnen klar mit 4:2 die Oberhand behalten. Ein neuerliches Duell würde am Donnerstag in Breda über die Bühne gehen. Dänemark ist der zweite Halbfinalist nach Gastgeber Niederlande, der Schweden am Samstag 2:0 besiegte. Im letzten Sonntag-Viertelfinale treffen England und Frankreich aufeinander.

Riesen-Patzer führt zum 1:0
Der DFB-Start nach Maß gelang nur dank tatkräftiger dänischer Mithilfe. Einen alles andere als unhaltbaren Schuss von Kerschowski wehrte Torfrau Stina Lykke Petersen ins eigene Tor ab (3.). Sie reihte sich damit in einer Liste zahlreicher Goaliefehler bei diesem Turnier ein.

Deutschland ließ in der Offensive in der Folge einige Male die große Klasse aufblitzen, Petersen war diesmal aber jeweils auf dem Posten. Souveränität ließ der Europameister jedoch ganz klar vermissen, viele Abspielfehler und Unsicherheiten in der Defensive brachten die Favoritinnen immer wieder in die Bredouille. Bei zwei Topchancen von Harder (6.) und Katrine Veje (38.) fehlte dem Außenseiter die nötige Effizienz.

Däninen drehen Partie
Die passte dafür gleich nach Wiederbeginn, nach Larsen-Flanke köpfelte Nadim ein (49.). Völlig verdient. Damit war eine packende zweite Hälfte eingeleitet. Petersen rettete zweimal im Duell mit Linda Dallmann (56., 62.), auf der anderen Seite traf Veje aus kürzester Distanz die Latte (57.) und vergab Harder zwei weitere gute Chancen (58., 61.). Aufseiten Deutschlands ließen Anja Mittag (75.) und Lina Magull (81.) Chancen auf das 2:1 aus. Das rächte sich. Nielsen (83.) traf nach Thögersen-Hereingabe.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden