Fr, 24. November 2017

Seit 4 Jahren liiert

10.07.2017 08:04

Ben Affleck macht seine Affäre öffentlich

Sie trennten sich vor fast zwei Jahren. Erst jetzt enthüllte Ben Affleck den wahren Grund für das Ehe-Aus mit Jennifer Garner. Es ist eine andere Frau, mit der er laut "People" bereits seit vier Jahren eine Affäre hat.

Laut Bericht hatte Affleck 2013 mit der Produzentin Lindsay Shookus eine heimliche Romanze begonnen. Das Pikante daran: Nicht nur Affleck war noch mit Garner, sondern Shookus auch noch mit dem TV-Produzenten Kevin Miller verheiratet. Ein Insider: "Ben hat Lindsay regelmäßig in New York besucht. Sie haben die Nächte meist im Mandarin Oriental Hotel verbracht. Sie waren sehr vorsichtig, dass es niemand herausfindet."

Es sei zwei Jahre lang gut gegangen, bis Garner und Miller fast zeitgleich vom Seitensprung ihrer Partner erfuhren, berichtet "Enterpress News". Nach den jeweiligen Trennungen sahen sich Shookus und Affleck weiterhin unter dem Radar der Öffentlichkeit und erzählten Bekannten, dass sie nur gute Freunde seien.

Doch jetzt outete sich das Paar, in dem sie sich offen im "In"-Restaurant "Giogio Baldi" in Santa Monica beim Dinner zeigten. Die 37-Jährige übernachtete danach in Afflecks Haus und flog am Morgen wieder zurück nach New York. Ein Bekannter von Affleck: "Ben und Lindsay haben sehr starke Gefühle für einander und eine tiefe Verbindung. Es ist nicht nur ein Flirt."

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden