Do, 23. November 2017

„Krone“-Interview

19.06.2017 07:37

Alaba: „Ich kümmere mich nicht um meine Kritiker“

Beim Finale des Coca-Cola-Cups erklärte David Alaba, warum er an die WM-Chance glaubt und wieso er im ÖFB-Team nicht links spielt.

"Krone": David, wie schwierig war für dich das 1:1 in Irland zu verdauen?
David Alaba: Das ist sicher keine einfache Situation. Wir wollten drei Punkte mitnehmen, waren kurz davor. Aber trotz des Unentschiedens ist noch überhaupt nichts vorbei. Dass die Öffentlichkeit die WM abschreibt, ist für uns uninteressant, wir glauben an unsere Chance.

"Krone": Nach dem Spiel gab's Kritik an dir, zu Recht?
Alaba: Ich kümmere mich prinzipiell um mich - und nicht um meine Kritiker. Aber wenn es Kritik an mir gibt, dann ist es nicht unverständlich. Mein Anspruch ist es, vorneweg zu marschieren. Alle Leute können mir glauben: Mein größter Kritiker bin ich selbst! Ich möchte aus solchen Situationen lernen, noch stärker werden.

"Krone": Alfred Tatar meinte, du sollst doch bitte endlich auch im Team links hinten spielen: Was sagst du zur Dauerdiskussion?
Alaba: Wer sagt das? Ich kenne diese Person nicht wirklich. Das ist seine persönliche Meinung. Wir haben einen Teamchef, der versucht, uns so aufzustellen, damit wir den größtmöglichen Erfolg haben.

"Krone": Die Gerüchteküche brodelt, Cristiano Ronaldo möchte Real Madrid verlassen und soll auch bei deinen Bayern ein Thema sein.
Alaba: Das höre ich zum ersten Mal. Aber es ist kein Geheimnis, dass Ronaldo ein Weltklassespieler ist, derzeit wahrscheinlich sogar der Beste der Welt. Ich denke, man kann sagen, dass er eine Verstärkung für uns wäre (lacht).

"Krone": Wie schauen die Urlaubsplanungen aus?
Alaba: Ich habe ein paar Tage mit meiner Familie und meinen Freunden in Wien genossen. Wien ist der Ort, an dem ich meine Batterien am besten aufladen kann. Gut möglich, dass ich jetzt in die USA fliege. Und am 10. Juli starte ich wieder mit dem Training in München. Nach dem bitteren Out im DFB-Pokal und in der Champions League bin ich hungrig auf Titel mit den Bayern!

Alex Hofstetter, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden