Do, 14. Dezember 2017

Stürmer heiß begehrt

03.06.2017 07:47

Monschein zur Austria? Das sagt Ernst Baumeister

Das 1:6 in der letzten Runde gegen die Austria (oben im Video) bezeichnete Admiras Sportdirektor Ernst Baumeister als "Schlag ins Gesicht" - am Verhandlungstisch wird nun weitergerangelt: Der Vizemeister fragte um Christoph Monschein an. "Die Austria kennt bereits unsere Forderungen - schaut nicht gut aus, wir liegen weit auseinander ..."

Es war zu erwarten, dass sich sowohl die Austria als auch Rapid um Monschein (Vertrag bei der Admira bis 2019) bemühen werden. Grün-Weiß hatte zuletzt andere Sorgen, muss außerdem seinen Kader reduzieren, um aktiv werden zu können. Die Austria startete nun den zweiten Versuch nach dem Winter. Baumeister: "Wir haben eine Schmerzgrenze, von der wir nicht abweichen." Trainer Damir Buric wurde konkreter: "Sollte die Austria für Kayode etwa zwei Millionen Euro verlangen, müssten wir für Monschein 2,5 Millionen fordern - weil er der bessere Stürmer ist ..."

Unabhängig von der Causa ist die Admira auf Stürmersuche. Neben Monschein stehen mit Schmidt und Grozurek zur Zeit nur zwei echte Alternativen im Kader. "Wir müssen aktiv werden, würden uns dabei leichter tun, wenn wir wissen, ob und in welcher Höhe es Einnahmen gibt." Eine Einigung im Feilschen um den Torjäger dürfte aber so schnell nicht in Sicht sein.

Bewegung herrscht hingegen in der Abwehr: Der Vertrag von Philipp Posch wurde um ein Jahr verlängert, der unter Buric aufs Abstellgleis geschlitterte Markus Pavic absolviert ein Probetraining beim schwedischen Erstligisten Hammarby.

Hannes Steiner, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden