Mi, 22. November 2017

Handball-Sorgen

31.05.2017 18:21

Kiel-Legionär Santos fehlt nach OP in EM-Quali

Österreichs Handball-Teamspieler Raul Santos (25) ist am Dienstag am linken Knie operiert worden und fällt damit für die EM-Qualifikation aus. Wie der deutsche Rekordmeister THW Kiel am Mittwoch mitteilte, entfernte Mannschaftsarzt Frank Pries beim Spieler einen Teil des Außenmeniskus und behandelte einen Knorpelschaden. Die ärztliche Abteilung rechnet mit einer Pause von mindestens sechs Monaten.

"Das ist eine weitere Hiobsbotschaft für Raul und für uns", sagte THW-Geschäftsführer Thorsten Storm. Santos hatte sich schon im Jänner 2016 im WM-Qualifikationsspiel von Österreich in Rumänien am linken Knie verletzt. Dabei war das Innenband gerissen und der Außenmeniskus in Mitleidenschaft gezogen worden.

Nach seinem Comeback bestritt Santos in dieser Saison 42 Partien für die Kieler, in denen er 83 Treffer erzielte. Im April gewann Santos mit dem THW den DHB-Pokal und feierte damit seinen ersten großen Titel im Vereinshandball. Anfang Mai war er für Österreich in der EM-Qualifikation im Einsatz, die nächsten und entscheidenden Partien finden Mitte Juni gegen Finnland und Bosnien nun ohne ihn statt.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden