Do, 14. Dezember 2017

Später Kinderwunsch

19.04.2017 09:32

Brigitte Nielsen: "Bin 53 und will noch ein Baby"

Vier gescheiterte Ehen hat Brigitte Nielsen schon hinter sich, doch jetzt scheint das dänische Model endlich angekommen zu sein. Mit Ehemann Nummer fünf, dem um 15 Jahre jüngeren Mattia Dessi, ist die 53-Jährige seit 2006 verheiratet. Nur eines fehlt den beiden noch zum Glück: gemeinsamer Nachwuchs!

Mit 53 Jahren denkt Brigitte Nielsen noch an die Familienplanung, wie sie der aktuellen Ausgabe der "Bunte" jetzt verrät. "Ein gemeinsames Baby ist unser Traum", erklärt die hochgewachsene Dänin im Interview mit dem Society-Magazin.

Allerdings weiß sie auch, dass man diesbezüglich realistisch bleiben müsse - immerhin sei sie schon einige Jährchen über 50 und ihr Ehemann 38. "Momentan klappt es leider nicht und noch wollen wir keine medizinische Hilfe in Anspruch nehmen", erklärt Nielsen, die aus ihren früheren Ehen bereits vier Kinder hat.

Dass sie für ihren Kinderwunsch aufgrund ihres Alters angefeindet wird, kann sie jedoch nicht verstehen, so die Schauspielerin weiter. "Die Leute sind schockiert und halten einen für egoistisch", kann Nielsen nur den Kopf schütteln. "Aber wenn ein Mann mit 70 Vater wird, klopft man ihm anerkennend auf die Schulter."

Mit ihrem Mattia sei sie aber, auch wenn der Nachwuchs noch auf sich warten lässt, überglücklich - und das nach mehr als zehn Jahren Ehe. "Für mich war es Liebe auf den ersten Blick und ich bin jetzt noch so verliebt wie ein Teenager."

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden