Sa, 21. Oktober 2017

Nach 31 Jahren

06.04.2017 15:02

Dagmar Koller: Ihr Wiedersehen mit Prinz Charles

Schauspiel-Größe Dagmar Koller plaudert mit der "Krone" über unvergessliche Erinnerungen an die "Prinzessin der Herzen" Diana und ihr Wiedersehen mit dem Prinzen von Wales in der Hofburg.

Wien 1986. Ein Jahr, dem Grande Dame Dagmar Koller ein Krönchen aufgesetzt hat und das für sie unvergesslich bleiben wird. Tausende Wiener und Wienerinnen fieberten, so wie sie, dem royalen Besuch von Charles, Prinz von Wales, und seiner Diana Mitte April entgegen. Tagelang erkundeten die Royals unsere Hauptstadt. Und "unsere Dagi" erfüllte an der Seite von Alt-Bürgermeister Helmut Zilk (†2008) alle von ihr, als Ehefrau des Gastgebers, erwarteten Aufgaben. "Wenn ich nur eine Kleinigkeit falsch gemacht habe, hat mich der Helmut immer gleich gerügt. Er war schon ein strenger mit mir! Aber recht hatte er ja meistens auch!", erinnert sie sich wehmütig zurück.

So oblag Koller auch das damalige "Damenprogramm" beim königlichen Besuch. Von der "Prinzessin der Herzen" Diana (†1997) war sie mehr als angetan: "Ihre Ausstrahlung bleibt einmalig, ihr Stil unvergesslich! Sie war eine so unfassbar elegante Erscheinung! Und so freundlich und herzlich!", erzähl sie.

Auch die Gespräche mit Charles hat sie noch genau im Ohr. "Er ist ein echter Gentleman gewesen! Und dieser britische Schmäh!" Seinem Charme wäre sie sowieso sofort erlegen. Und Charles selbst, der zeigte sich besonders von Kollers offener Art begeistert. "Er hat es wohl sehr geschätzt, dass ich ihm gegenüber keine Hemmungen hatte! Das hatte er wohl noch nicht so oft gesehen! Dass man auch ihm gegenüber keine Berührungsängste haben kann!", so Koller.

Jetzt kam es endlich zum freudigen Wiedersehen. Trotz Selfie-Verbots und strengen Protokolls hat sich Koller eine "persönliche Audienz" beim Gala-Dinner in der Hofburg erhascht. Vergleicht man die Schnappschüsse - zwischen ihnen liegen immerhin 31 Jahre - hat sich eine Sache nicht geändert: Die beiden können sich offensichtlich immer noch gut riechen. Sofort wurde die Kaviar-Anektode ausgepackt und schon war es so, als wäre "keine Zeit vergangen". Was sie sich noch ausmachten? Bis zum nächsten Treff sollen nicht wieder 31 Jahre vergehen. Dagi: "Da wären wir ja beide dann über 100!"

Lisa Bachmann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).