Mo, 18. Dezember 2017

Oh, là, là!

03.04.2017 11:16

Vito Schnabel postet Heidi Klums nackte Brüste

Wenn es um seine Beziehung zu Heidi Klum geht, hält sich Vito Schnabel am liebsten bedeckt. Umso überraschender ist das neueste Posting des 30-Jährigen. Auf Instagram teilte der Kunsthändler jetzt nämlich ein Foto eines Gemäldes und darauf zu sehen sind die blanken Brüste des Topmodels!

Eigentlich scheut Vito Schnabel ja das Blitzlichtgewitter, hält sich, wenn es um seine Liebe zur 13 Jahre älteren Heidi Klum geht, lieber zurück. Und auch sonst bleibt der Kunsthändler am liebsten privat, löschte vor einigen Monaten sogar seinen persönlichen Instagram-Account, postet seitdem nur noch vom offiziellen Account seiner Galerie - und da eigentlich auch nur Berufliches.

"Ich kenne diese Brüste!"
Kein Wunder, dass die Überraschung über den neuesten Post von Schnabel besonders groß ist. Zu sehen ist da nämlich ein abstraktes Gemälde, das die Silhouette einer Frau zeigt. Deutlich zu erkennen sind auf dem Kunstwerk von Maler Richard Prince nur die entblößten Brüste der Dame. "Ich liebe dieses Bild", schwärmt der 30-Jährige überschwänglich - und das aus gutem Grund.

Denn in den Kommentaren zu dem Posting meldet sich jetzt eine zu Wort, die ganz genau weiß, was es mit diesen nackten Tatsachen auf sich hat: Heidi Klum. "Ich kenne diese Brüste", schreibt die "Germany's next Topmodel"-Jurorin und setzt dahinter einen frechen, lachenden Smiley - und verrät somit, dass das wohl ihre entblößten Brüste sind, die auf dem Gemälde zu sehen sind.

Wie die "Page Six" berichtet, soll das Kunstwerk im New Yorker Loft von Vito hängen und von ihm in Auftrag gegeben worden sein. Dass ihr Freund nun der ganzen Welt ihre sexy Kurven präsentiert, scheint die 43-Jährige aber nicht zu stören. Warum auch? Immerhin beteuert das Topmodel stets, mit Nacktheit kein Problem zu haben. "In meiner Kindheit bin ich mit meinen Eltern zu Nacktstränden gegangen, also bin ich Nudistin", verriet Klum erst unlängst in einem Interview.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden