Di, 23. Jänner 2018

ÖFB-Team

26.03.2017 20:57

Konkurrenzkampf: Positive Wut bei Harnik und Janko

Als Martin Harnik von Teamchef Marcel Koller erfuhr, dass er gegen Moldawien zu Beginn nur auf der Bank sitzt, kam im Hannover-Legionär Wut auf. "Aber positive Wut, das habe ich dem Teamchef gesagt, denn die Reservistenrolle spornt mich nur an." Mit der Wut im Bauch gelang Harnik dann in der Schlussminute auch das 2:0, sein 15. Treffer für Rot-Weiß-Rot im 64. Länderspiel. Im Video oben sehen Sie die beiden Tore vom Freitag!

Zum "alten Eisen" zählt sich Harnik, der am 10. Juni seinen 30. Geburtstag feiert, noch lange nicht, den Kampf um ein Stammleiberl nimmt er an: "Es wäre traurig, wenn wir im Nationalteam keinen Konkurrenzkampf hätten. Einige sind mit sehr viel Selbstvertrauen gekommen, das ist gut so, davon profitieren alle - und jeder, der nicht von Anfang an dabei ist, drängt in die Startelf!"

Ebenso gut empfand Harnik gegen Moldawien Spiel ("sehr souverän") und neue Taktik ("gelungen"), Rückschlüsse für das Juni-Spiel in Irland wollte er nicht ziehen: "Erstens war die Taktik genau auf den Gegner abgestimmt, zweitens ist Irland noch weit weg. Jetzt gibt es den Finnland-Test, dann geht es ab zu den Klubs." Auf Harnik wartet bei Hannover mit André Breitenreiter ein neuer Trainer: "Ich hab mit Alessandro Schöpf, der den Trainer bei Schalke hatte, gesprochen, nur Positives gehört!"

Auch Marc Janko saß gegen Moldawien zu Beginn auf der Bank: "Ich hatte eine Verletzungspause, das ging in Ordnung." Die Startelf "juckt" aber weiter: "Ich hab' ja derzeit auch nicht gerade einen Unlauf."

Seine Zukunft (der Vertrag in Basel läuft im Sommer aus)? "Der Verein hatte Veränderungen in der Chefetage, wir sprechen erst. Zwei, drei Jahre möcht ich noch auf Topniveau spielen, beim Jojo-Test letzten Winter hatte ich so gute Werte wie noch nie". Mit Jojo meinte er nicht das Spielzeug, sondern einen Pendellauftest.

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden