Fr, 19. Jänner 2018

Nordische Kombi

15.03.2017 17:03

Mario Seidl in Trondheim bei Frenzel-Sieg Fünfter

Mario Seidl hat beim Weltcup der Nordischen Kombinierer in Trondheim am Mittwoch als bester ÖSV-Mann Platz fünf belegt. Titelverteidiger Eric Frenzel übernahm mit seinem achten Saisonerfolg die Gesamtführung von seinem zweitplatzierten Landsmann Johannes Ryzdek (+ 19,2 Sek.). Fabian Rießle (22,2) komplettierte auf Rang drei einen weiteren Dreifachsieg für Deutschland.

Der lange auf Podestkurs laufende Seidl (31,4) wurde im Finale auch noch vom Japaner Akito Watabe (22,7) überholt. Ex-Weltmeister Bernhard Gruber und Philipp Orter kamen auf die Ränge zehn und elf. Wilhelm Denifl landete an der 16. Stelle. Die abschließenden beiden Bewerbe finden am Wochenende in Schonach statt. Frenzel geht mit 14 Punkten Vorsprung auf Rydzek in das Finale. Seidl ist Gesamt-Sechster.

Der Salzburger war als Führender in die Loipe gegangen, nachdem der Sprungdurchgang wegen zu schlechter Witterung abgesagt und stattdessen der provisorische Durchgang vom Vortag in die Wertung gekommen war. Der 24-Jährige hielt sich bis zum letzten Kilometer hinter dem früh vorbeigezogenen Frenzel auf Platz zwei, wurde in der Schlussphase aber noch von Rydzek und Co. überlaufen.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden