So, 19. November 2017

„Au revoir, Arsène“

08.03.2017 18:08

Stinksauer! Arsenals Fans fordern Wenger-Rauswurf

"Au revoir, Arsène" - nach dem erneuten Königsklassen-Debakel gegen den FC Bayern drängen zahlreiche Fans des FC Arsenal auf die baldige Absetzung von Trainer Arsène Wenger. Wie überdrüssig sie des Franzosen sind, zeigten ein paar Hundert von ihnen bei einem Protestmarsch vor der 1:5-Pleite im Achtelfinale der Champions League. "Jede gute Geschichte hat ein Ende", stand auf einem Plakat, der französische Abschiedsgruß und der Hinweis "Es ist genug" auf anderen. Nach mehr als 20 Jahren bei den "Gunners" neigt sich die Ära des 67-Jährigen dem Ende entgegen.

Angesprochen auf seine Zukunft, gab sich Wenger nach dem siebenten Achtelfinal-Aus in der Königsklasse nacheinander wortkarg. "Ich habe euch dazu nichts zu sagen, danke vielmals", antwortete er einem "Sky"-Reporter. Sein Kontrakt bei den "Gunners" läuft im Sommer aus, laut englischen Medienberichten soll ihm ein neues Arbeitspapier bereits vorliegen. Was die Fans davon halten? "Kein neuer Vertrag", stand auf einem weiteren Banner.

Lehmann hält zu Wenger
Viele Fans der "Gunners" hatten bereits frühzeitig das Stadion verlassen. Für Arsenal war das 1:5 gegen die Bayern die bisher höchste Niederlage in der heimischen Emirates-Arena. "Wenger verliert deutlich den Einfluss auf seine Spieler, wie man an deren komplettem Mangel an Leidenschaft sieht", schrieb der "Independent".

Einen Fürsprecher fand Wenger im früheren deutschen Teamtorhüter Jens Lehmann. "Er muss jetzt bleiben, weil er so viel für den Klub getan hat", sagte Lehmann, der von 2003 bis 2008 unter Wenger bei Arsenal gespielt hatte. "Wahrscheinlich braucht er jetzt ein bisschen mehr Zeit und ein paar neue Spieler. Dann könnte es nächste Saison wieder anders aussehen."

Kronen Zeitung/red

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden