So, 21. Jänner 2018

Rücktritts-Gedanken

23.10.2006 16:11

Alonso denkt bereits ans Aufhören

Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso denkt nach seinem zweiten Titelgewinn bereits ans Aufhören. "Mich mit drei WM-Titeln zurückzuziehen, das wäre das Ziel meiner Karriere", sagte der 25-jährige Rennfahrer dem spanischen Fernsehsender Telecinco am Montag. Der bisherige Renault-Pilot wechselt zur kommenden Saison zum Konkurrenten McLaren-Mercedes.

Der jüngste Doppel-Weltmeister der Formel-1-Geschichte hatte sich den Titel am Sonntag mit dem zweiten Platz beim Großen Preis von Brasilien gesetzt. Der Spanier räumte ein, dass er nach dem Saisonfinale in Sao Paulo die Tränen nicht zurückhalten konnte.

"Die Leute haben sich gewundert, dass ich nach dem Rennen nicht so ausgiebig gejubelt habe wie sonst", sagte Alonso. "Ich habe nach dem Titelgewinn geweint. Deshalb habe ich von meinem Rennwagen aus auch nicht mehr über Funk gesprochen, weil ich mich geschämt habe."

Der neue Weltmeister fand auch Worte der Anerkennung für seinen Ferrari-Rivalen Michael Schumacher, der in Brasilien seinen 250. und letzten Grand Prix fuhr: "Michael war nahe dran. Es war schön, mit ihm um die Weltmeisterschaft zu ringen. Ich habe schon immer gesagt, dass die WM-Titel, bei denen ich ihn als Rivalen auf der Piste hatte, mehr wert sind als die Titelgewinne nach dem Rücktritt Schumachers."

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden