Di, 21. November 2017

Stürze im Video

19.01.2017 16:01

Helikopter, Spital: Streif schlug erneut brutal zu

Auch im zweiten Kitz-Training kamen leider wieder einige Fahrer brutal zu Sturz! Für einen Schockmoment sorgte Andrew Weibrecht, der durch ein Tor fuhr und danach ins Fangnetz krachte - zu sehen oben im Video! Ebenso wie der Sturz des Deutschen Klaus Brandner, der im Spital landete und eine schwere Knieverletzung erlitt: die Patellasehne ist ab!

Der Amerikaner Weibrecht blieb zum Glück unverletzt. Schlimmer erwischte es hingegen den Deutschen Klaus Brandner. Dieser musste sogar mit dem Hubschrauber abtransportiert werden. Im Spital wurde sofort sein linkes Knie behandelt. Leider ist die Patellasehne abgerissen. Eine lange Pause erwartet den Speedfahrer nach der OP am Freitag in München.

Die heftigsten Streif-Stürze der letzten Jahre im Video:

Reichelt hinter Kilde Zweiter
Nur 2/100 Sekunden hinter dem Norweger Aleksander Aamodt Kilde und 5/100 vor dessen Landsmann Kjetil Jansrud hat der Salzburger Hannes Reichelt im zweiten Training in Kitzbühel den zweiten Platz belegt. Fünfter war Max Franz (+0,16), Siebenter Romed Baumann (0,42).

Am Freitag geht als Auftakt der Hahnenkammrennen der Super-G in Szene, Samstag folgt die Abfahrt, Sonntag der Slalom.

Max Mahdalik
Sportchef krone.at
Max Mahdalik
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden