Sa, 25. November 2017

Tragödie in Wien

09.12.2016 16:50

Schwangere (25) stirbt auf dem Weg ins Krankenhaus

Unfassbare Adventtragödie in Wien: Einer hochschwangeren Mama war plötzlich übel geworden - auf dem Weg ins Spital verschlechterte sich der Zustand der 25-Jährigen so dramatisch, dass sie im Krankenwagen starb. Minuten später war auch ihr ungeborenes Kind Pascal tot. Die Frau hinterlässt ein kleines Mädchen.

"Wir haben uns alle so sehr auf den kleinen Pascal gefreut. Am allermeisten natürlich Jasmin selbst und Papa Raphael", schildert Nicole Merinsky, die Cousine der so tragisch Verstorbenen. Statt über ein "Christkind" strahlen zu können - der Geburtstermin war für rund um Weihnachten errechnet - müssen die Hinterbliebenen jetzt den schweren Gang auf den Friedhof antreten.

Nach Atembeschwerden bei mehreren Ärzten
Tatsächlich lässt sich die Tragödie kaum in Worte fassen. Denn schon seit Tagen hatte die 25-jährige Angestellte eines Supermarktes über Atembeschwerden geklagt. Die junge Mama der zweijährigen Emilie suchte deshalb mehrere Mediziner auf. Diese beschieden der Hochschwangeren, dass das in der Schwangerschaft normal sei. Jasmin A. gab sich mit dieser Antwort zufrieden.

Am 5. Dezember verschlechterte sich ihr Gesundheitszustand aber dramatisch. Ihr Ehemann Raphael rief daraufhin sofort den Notarzt - doch da war es schon zu spät! "Unsere Jasmin ist noch im Krankenwagen verstorben. Im Spital hat man noch versucht, wenigstens das Baby zu retten. Doch auch für den winzigen Buben kam jede Hilfe zu spät", berichtet Nicole Merinsky über den Schicksalsschlag.

Cousine bittet jetzt um Spenden für Begräbnis
Zum Schmerz kommt jetzt auch finanzielle Not. Denn der alleinstehende Papa muss für seine kleine Emilie sorgen - und auch noch die Kosten für ein würdiges Begräbnis aufbringen.

Nicole Merinsky, selbst vierfache Mama, hat deshalb ein Spendenkonto eröffnet: IBAN: AT896000010216185019, BIC: BAWAATWW (Bawag-P.S.K.)

M. Perry, S. Oberhauser und Christian Schulter, Kronen Zeitung/krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden