Sa, 25. November 2017

Deutsche Bundesliga

19.11.2016 20:18

Erste Bayern-Pleite! Dortmund siegt im Super-Hit

Der FC Bayern muss erstmals seit Ende September 2015 den Thron in der deutschen Bundesliga räumen. Nach der 0:1-Niederlage im Spitzenspiel bei Borussia Dortmund zog der überraschend konstante Aufsteiger RB Leipzig am deutschen Rekordmeister vorbei. Nach dem 3:2-Erfolg der Leipziger einen Tag zuvor in Leverkusen kassierten die Münchner am Samstag die erste Saisonniederlage.

Vor 81.360 Zuschauern im ausverkauften Signal Iduna Park sorgte Pierre-Emerick Aubameyang (11.) für den Sieg der Borussia, die den Abstand zu den Münchnern damit auf drei Punkte verkürzte. Bei den Bayern lief Franck Ribery erstmals seit Ende September wieder von Beginn an auf und bildete mit ÖFB-Star David Alaba die linke Seite. Verzichten musste Trainer Carlo Ancelotti aber auf Arturo Vidal und Arjen Robben.

Acht Weltmeister am Platz
Im rassigen Duell mit acht Weltmeistern auf dem Rasen erwischte die Borussia den besseren Start. Gleich die erste Chance bescherte die Führung. Nach schöner Kombination und einem finalen Zuspiel von Mario Götze sorgte Aubameyang aus kurzer Distanz für das 1:0. Der zwölfte Saisontreffer des französischen Torjägers beflügelte den Revierclub. Bei einem von Bayern-Keeper Manuel Neuer gehaltenen Volleyschuss von Andre Schürrle (20.) war er gar dem 2:0 nahe.

Kaum Chancen für die Bayern
Doch auch die Bayern drückten mächtig aufs Tempo und übernahmen mehr und mehr die Regie. Bei allem Engagement gelang es aber zunächst nicht, sich gegen die aufmerksame Dortmunder Abwehr eine klare Torchance zu erspielen. Der wachsende Druck des Rekordmeisters bereitete der Borussia jedoch zunehmende Probleme. Nur mit viel Glück entging sie dem Ausgleich, als Bayerns Nationalspieler Joshua Kimmich (44.) kurz vor der Pause das Tor nur knapp verfehlte.

Auch nach Wiederanpfiff wurde die Partie ihrem Ruf als "deutscher Clasico" gerecht. Mit einem Fernschuss von Xabi Alonso (61.) an die Latte leiteten die Münchner die Schlussoffensive ein, die aber erfolglos blieb.

Die Ergebnisse der 11. Runde:
Freitag
Bayer 04 Leverkusen - RB Leipzig 2:3
Leverkusen: Baumgartlinger bis 82. (Eigentor zum 1:1/4.), Dragovic, Özcan Ersatz; Leipzig: Ilsanker, Sabitzer spielten durch, Trainer Hasenhüttl

Samstag
Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln 1:2
Köln: Trainer Stöger
VfL Wolfsburg - FC Schalke 04 0:1
Schalke: Schöpf spielte durch
SV Darmstadt - FC Ingolstadt 04 0:1
Ingolstadt: Suttner bis 45.+1 (verletzt), Hinterseer ab 45.+1
FSV Mainz 05 - SC Freiburg 4:2
Mainz: Onisiwo spielte durch, Tor zum 4:2 (95.)
FC Augsburg - Hertha BSC Berlin 0:0
Augsburg: Hinteregger bis 73. (verletzt), Teigl ab 70.
Borussia Dortmund - Bayern München 1:0
Bayern: Alaba spielte durch

Sonntag
1899 Hoffenheim - Hamburger SV 15.30 Uhr
Werder Bremen - Eintracht Frankfurt 17.30 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden