Mo, 18. Dezember 2017

"Offensiv zu wenig"

25.09.2016 07:55

So rutscht Rapid der Meistertitel außer Reichweite

Die Träume der grün-weißen Fans sind nach wie vor groß - für die Erfüllung spielt Rapid aber einfach zu oft auswärts. Wo es mit dem enttäuschenden Remis bei St. Pölten das bereits dritte 1:1 in Serie gab. "Das haben wir uns natürlich anders vorgestellt", gab Rapid-Trainer Mike Büskens zu.

Dessen Truppe vor 8000 Fans in der ausverkauften NV-Arena statisch wirkte. "Wir haben viele Spieler, die entgegenkommen, den Ball auf den Fuß haben wollen. Aber wir brauchen auch Tiefe im Spiel, um außen durchzukommen. " Wie die Antritte von "Rakete" Schobesberger oder die weiten Wege eines Traustason. Während der Isländer bald zurück kommt, fehlt Schobesberger nach der Knorpelabsplitterung im Knie wohl bis Jahresende. "Einige Partien laufen leider ähnlich wie in der letzten Saison, das war offensiv von allen zu wenig", sagte ein enttäuschter Kapitän Stefan Schwab.

Dessen Truppe nach einem Meisterschaftsviertel jetzt bei 16 Punkten hält - im Vorjahr waren es unter Barisic zum selben Zeitpunkt 19 gewesen, bevor der Einbruch mit sechs Pleiten in den elf Spielen bis zum Winter gekommen war. "Uns fehlen Durchschlagskraft über die Außenbahnen und der Mut in den offensiven Zweikämpfen - aber nur so kommen wir zu Chancen, wenn das Zentrum zu ist", so Büskens. Der wegen der Robustheit und der vielen hohen Bälle der St. Pöltner im Finish keine kleinen "Techniker" wie Hofmann oder Mocinic brachte. Die dafür Donnerstag in Bilbao (feierte mit dem 3:1 daheim gegen den FC Sevilla den vierten Ligasieg in Folge) gefragt sein werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden