Sa, 16. Dezember 2017

Vuelta a Espana

02.09.2016 19:12

Michael Gogl überrascht als Etappen-Vierter!

Der kolumbianische Radprofi Nairo Quintana hat auch auf der 13. Etappe der Spanien-Rundfahrt die Gesamtführung verteidigt. Der 26-Jährige fährt weiter mit 54 Sekunden Vorsprung vor dem Briten Chris Froome im Roten Trikot. Alejandro Valverde aus Spanien hat als Dritter 1:05 Minuten Rückstand. Beim Tagessieg des Italieners Valerio Conti sorgte Michael Gogl mit Platz vier für das beste ÖRV-Ergebnis.

Conti setzte sich rund 20 Kilometer vor dem Ziel der 212,8 Kilometer langen Strecke von Bilbao nach Urdax-Dantxarinea von der Fluchtgruppe ab. Für den 23-Jährigen war es der erste Tagessieg bei einem Grand-Tour-Rennen. Er setzte sich mit 55 Sekunden Vorsprung gegen den Schweizer Danilo Wyss durch, der den Sprint der Verfolger um Platz zwei gegen den Russen Sergej Lagutin für sich entschied. Die Favoriten um das Führungstrio erreichten das Ziel geschlossen mit über einer halben Stunde Rückstand.

Das 13. Teilstück wies insgesamt vier Bergwertungen auf und führte teilweise über französisches Staatsgebiet. Am Samstag steht die Königsetappe der 71. Vuelta mit der Bergankunft am Col d`Aubisque an.

Gogl: "Den Sprint verhaute ich dann gehörig"
Gogl freute sich - trotz eines "verhauten" Sprints - über seinen vierten Platz. "Den Sprint verhaute ich dann gehörig, der zweite Platz wäre drinnen gewesen. Ich freue mich trotzdem über das Ergebnis, meine erste Profisaison, meine erste Grand Tour und ein Top-Ergebnis", schrieb der 22-Jährige auf seiner Facebook-Seite. Sein Tinkoff-Rennstall hätte ihm heute die Chance gegeben, "in die Gruppe zu gehen".

"So etwas lasse ich mir nicht zweimal sagen", erklärte Gogl, für den am Samstag in den Pyrenäen wieder Helfertätigkeiten für Alberto Contador anstehen würden. "Morgen konzentriere ich mich wieder auf meine Arbeit für Alberto, wir werden fighten für die Gesamtwertung. Jetzt heißt es aber einmal Kalorien bunkern. Heute hat gekostet", schrieb Gogl, der sich am Vortag noch krank gefühlt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden