Di, 21. November 2017

Agdal ohne Höschen

30.08.2016 09:26

Leonardo-DiCaprio-Liebste unten ohne am Red Carpet

Ob Leonardo DiCaprio da wohl eifersüchtig wird? Die aktuelle Model-Freundin des Hollywoodstars, Nina Agdal, gewährte dieser Tage nämlich besonders tiefe Einblicke am Red Carpet. Denn bei einer Fanveranstaltung der "Sports Illustrated" hat die schöne Dänin ihr Höschen einfach daheim gelassen...

Schon mehrmals hat sich Nina Agdal für die "Swimsuit Issue" der "Sports Illustrated" in einen knappen Bikini geworfen, um lasziv am Strand zu posieren. Als das Magazin dieser Tage zum Stelldichein mit den Fans lud, kam die 24-Jährige, die seit Kurzem heftig mit Hollywood-Frauenheld Leonardo DiCaprio turtelt, in einem sehr freizügigen orangen Kleid.

Dabei zeigte das Model aber nicht nur viel Dekolleté, sondern hielt es vor allem untenrum luftig. Links und rechts war der Rock nämlich so hoch geschlitzt, dass er nicht nur die Beine der Schönen, sondern auch noch viel mehr freilegte. Höschen? Fehlanzeige! Doch das war kein Grund für Agdal, g'schamig zu sein: Frech lüpfte sie den Rock, sodass die Fotografen gute Sicht auf ihren knackigen Po hatten.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Nina Agdal mit freizügigen Fotos von sich reden macht. Schon öfter ließ die Dänin ihre Hüllen fallen und überraschte mit sexy Schnappschüssen ihre Fans. Kein Wunder, dass Leonardo DiCaprio da angebissen hat...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden