Fr, 17. November 2017

Vor Wechsel

21.08.2016 19:35

17 Millionen! Leicester ist „heiß“ auf Dragovic

Klappt es "fünf vor zwölf" mit einem Transfer von Aleksandar Dragovic in das Mutterland des Fußballs? Englands Meister Leicester ist hinter dem 25-jährigen Innenverteidiger her, will laut dem "Daily Mirror" 17 Millionen Euro hinblättern. Dynamo Kiew soll 20 Millionen für den ÖFB-Star, der auch bei Leverkusen gefragt ist, verlangen.

Eigentlich war Michael Keane von Burnley das Objekt der Begierde, der Aufsteiger lehnte Leicesters Millionen-Angebot ab, lässt den 23-Jährigen nicht weg.

Meister-Trainer Claudio Ranieri, frustriert vom wochenlangen Tauziehen um den Abwehrspieler, soll nun eine Dragovic-Verpflichtung als oberste Priorität ausgegeben haben. Denn dem Meister steht inklusive Champions League ein harter Herbst hervor, Ranieri sieht sich mit drei Innenverteidigern (zu den Stammkräften Wes Morgan und Robert Huth kam im Sommer ablösefrei Luis Hernandez von Sporting Gijon hinzu) nicht stark genug gerüstet für die Saison.

Im Winter gab es ein "Njet"
Also hat er seine Angel nach Dragovic ausgeworfen - war schon letzten Winter der Fall gewesen, damals hatte aber Dynamo Kiew "Njet" gesagt. Weil man in der Champions League gegen Manchester City spielte, mit Dragovic mehr Aufstiegschancen sah.

Fuchs als "Helfer"
Klappt’s mit dem Transfer, hätte der Österreicher einen Riesenvorteil: Die Eingewöhnungsphase würde dank seinem langjährigen ÖFB-Kollegen Christian Fuchs nicht lange dauern. Sportlich läuft’s für Dragovic in der Ukraine derweil perfekt: Samstag gab es mit Kiew ein 2:1 daheim gegen Volyn, der fünfte Sieg im fünften Ligaspiel, mit dem Punktemaximum Zweiter hinter Schachtjor Donezk. Aber Manchester United, Manchester City, Arsenal, Chelsea sind klingendere Namen als Volyn...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden