Mo, 20. November 2017

Austria vs. Altach

21.08.2016 09:56

Fink: „Dreckig gewinnen ist mir auch recht!“

Austria-Trainer Thorsten Fink schiebt Altach heute die Favoritenrolle zu. Rotation und Konzentration sind gefragt.

Thorsten Fink ist nicht einer für große Sprüche - vor der heutigen Heimpartie ließ Austrias Trainer allerdings mit einigen überraschenden "Sagern" doch aufhorchen:
"Altach hat vier Siege in vier Spielen geholt, ist in der Tabelle ganz oben dabei und hat die wenigsten Gegentore erhalten, ist daher diesmal der Favorit!"
"Wir müssen drei Punkte holen, egal, wie - dreckig gewinnen ist mir auch recht!"
"Nur weil wir in der Liga zwei Spiele verloren haben, befinden wir uns noch lange nicht in einer Negativspirale!"
"Ich erwähne das Rückspiel in Trondheim gar nicht - sonst denkt jeder daran!"

Die Flinte will Fink aber nichts ins Korn werfen - denn er sagt auch: "Altach ist im Moment sehr stark, sie kommen mit viel Selbstvertrauen, das kann in ein paar Wochen schon wieder anders aussehen. Aber wir sind natürlich stark genug, die Vorarlberger daheim zu schlagen, können auch mit deren ungewöhnlichem 5-3-2-System umgehen." Was auch Sportchef Franz Wohlfahrt so sieht: "Das Spielsystem macht Altach gefährlich, die Mannschaft hört nie auf, um jeden Zentimeter zu kämpfen. Genau da müssen wir dagegenhalten, genauso um jeden Zentimeter auf dem Rasen kämpfen."

Umstellungen geplant
Wer um jeden Zentimeter kämpfen soll, wird? Fink kündigte Umstellungen an ("wenn du in Europacup, Meisterschaft und Cup erfolgreich sein willst, musst du wechseln, brauchst du frische Spieler") - mögliche Alternativen sind ein Friesenbichler, Tajouri, de Paula, Salamon und Vukojevic. Die Vergangenheit spricht für eine "Radikalkur": Nach dem Europacup gegen Kukesi hatte Fink gegen Mattersburg sieben Mann neu in die Startelf gestellt, ging nach 0:1-Pausenrückstand noch gut - 3:1. Gegen Rapid gab es wenige Tage nach dem Trnava-Aufstieg kaum Rotation - und mit müden Spielern ein 1:4.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden