Mo, 20. November 2017

Innenbandverletzung

11.07.2016 07:24

Diagnose ist da: Superstar Ronaldo im Glück!

Portugals Superstar Cristiano Ronaldo hat sich einem Medienbericht zufolge im EM-Finale wohl nur eine Zerrung des Innenbandes im linken Knie und keine schwere Verletzung zugezogen. Im Video oben sehen Sie das Foul, bei dem sich der Ausnahmekönner die Verletzung zuzog.

Das hätten erste Untersuchungen des Profis von Real Madrid ergeben, berichteten die spanischen Zeitungen "Marca" und "AS" in der Nacht auf Montag.

Damit könnte der 31-Jährige seinem Klub schon in wenigen Wochen wieder zur Verfügung stehen. Ronaldo hatte sich beim 1:0-Sieg im EM-Finale gegen Frankreich am Sonntagabend in Saint-Denis bereits in der achten Minute am Knie verletzt und musste wenig später weinend mit einer Trage vom Platz gebracht werden.

"Ich hatte zu große Schmerzen"
"Diese Trophäe ist für alle Portugiesen, für alle Einwanderer und für alle Menschen, die an uns geglaubt haben. Das war nicht das Finale, das ich mir gewünscht hatte. Es ist nicht mehr gegangen, dass ich weiterspiele. Ich hatte zu große Schmerzen, aber ich bin sehr glücklich", sagte Portugals Kapitän nach dem Finaltriumph.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden