Sa, 18. November 2017

„Heldenempfang“

18.05.2016 07:46

Fuchs und Leicester lassen sich in Bangkok feiern

Leicester City kommt aus dem Feiern nicht heraus. Der englische Sensationsmeister ist in der Nacht Mittwoch in Thailand, der Heimat Hauptsponsor "King Power", eingetroffen. Am Flughafen Bangkok warteten schon unzählige Fans und geschätzt ebenso viele Medienvertreter. Mittendrin: ÖFB-Kapitän Christian Fuchs.

Der Aufenthalt in Thailand wird vom Klub offiziell als "Heldenempfang" tituliert. Und der Empfang in Bnagkok war tatsächlich an Rummel kaum zu überbieten. Hunderte Fans schwenkten Leicester-Fahnen, unzählige Journalisten wollten die von den Meisterfeiern in der Heimat noch verkaterten Stars um Toptorjäger James Vardy vor die Kamera bekommen. Christian Fuchs und Co. wurden mit typisch thailändischen Blumenketten behübscht, dazu mit einer traditionellen thailändischen Tanz-Performance beehrt.

Im folgenden Video sehen Sie, wie Christian Fuchs die Meister-Pressekonferenz von Leicester-Trainer Ranieri crasht:

Nahverhältnis wegen Hautsponsors
Leicester pflegt seit 2010 ein Nahverhältnis zu Thailand. Da nämlich übernahm "King Power" den Klub und pulverte Millionen hinein. Seither wächst das Fan- und Medieninteresse an Leicester in Thailand sukzessive. 2010 etwa absolvierten die "Foxes" ein Show-Match gegen die thailändische Nationalmannschaft, 2014 spielten sie ein Freundschaftsspiel gegen Everton.

Fuchs muss abschalten
Nach Thailand geht's für Leicester gleich weiter nach New York. Weswegen ÖFB-Kapitän Fuchs derzeit kaum Medientermine wahrnimmt. "Ich brauche die Zeit für mich persönlich, um abzuschalten, bevor die EURO-Vorbereitung losgeht", sagt er zu sportkrone.at. Das Nationalteam startet die Vorbereitung am kommenden Sonntag im Schweizer Laax. Fuchs wird später ins Camp stoßen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden