So, 19. November 2017

Beachvolleyball

12.05.2016 17:25

Schwaiger/Hansel in Antalya-Zwischenrunde

Die Beachvolleyballerinnen Stefanie Schwaiger/Barbara Hansel haben am Donnerstag beim World-Tour-Turnier in Antalya die Zwischenrunde erreicht. Das ÖVV-Duo unterlag im letzten Gruppenspiel den topgesetzten Deutschen Laura Ludwig/Kira Walkenhorst 0:2 (-19,-9), stieg aber als Gruppendritter auf.

Am Freitag warten auf den Einzug in das Achtelfinale die Schweizerinnen Joana Heidrich/Nadine Zumkehr. "Morgen wollen wir an die gute Leistung vom ersten Satz heute anschließen und dann werden wir auch erfolgreich sein", sagte Schwaiger.

Im Herrenbewerb gingen alle vier Spiele mit österreichischer Beteiligung verloren. Alexander Huber/Robin Seidl mussten sich Martins Plavins/Haralds Regza (LAT) 1:2 (-16, 21,-11) und den topgesetzten Reinder Nummerdor/Christiaan Varenhorst (NED-1) ebenfalls mit 1:2 (-13,19,-13) geschlagen geben. Thomas Kunert/Christoph Dressler bezogen ebenfalls 1:2-Niederlagen gegen Aleksandrs Samoilovs/Janis Smedins (LAT/-10,18,-9) und Matteo Ingrosso/Paolo Ingrosso (ITA/-17,16,-10). In der Qualifikation waren Jörg Wutzl/Simon Frühbauer gescheitert (41.).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden