Do, 14. Dezember 2017

Mit 21 Jahren

11.05.2016 08:25

Radprofi Gijs Verdick stirbt nach Herzattacke

Der Radsport steht nach dem Tod des Niederländers Gijs Verdick erneut unter Schock. Der 21-Jährige vom Continental-Team Jo Piels starb am Montag im Krankenhaus in Zwolle, nachdem er eine Woche zuvor bei einer Rundfahrt in Polen zwei Herzattacken erlitten hatte. Das gab der Rennstall am Dienstag bekannt.

"Wir sind enorm von diesem Verlust berührt und sehr traurig. Was passiert ist, ist für das ganze Team unwirklich. Gijs war ein feiner Junge, wir werden ihn enorm vermissen", teilte das Team mit. Verdick war nach seiner Herzattacke in ein künstliches Koma versetzt und am Sonntag nach Zwolle überführt worden. Am Montag verstarb der Youngster, seine Organe sollen gespendet werden.

Dritter Todesfall in diesem Jahr
Im Radsport ist es bereits der dritte Todesfall des Jahres. Erst im März war der Belgier Daan Myngheer nach einem Herzinfarkt beim Criterium International gestorben. Außerdem starb dessen Landsmann Antoine Demoitie an den Folgen eines Unfalls beim Rennen Gent-Wevelgem.

Indes hat die Disziplinarkommission des Rad-Weltverbandes (UCI) die Suspendierung des Russen Eduard Worganow aufgehoben. Der Katjuscha-Fahrer war der Einnahme von Meldonium überführt worden. Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hat Mitte April eine Teilamnestie für Fälle beschlossen, in denen weniger als ein Mikrogramm der verbotenen Substanz festgestellt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden