Mi, 13. Dezember 2017

Lasar-Nachfolgerin

03.05.2016 13:00

Rochade in Wiener FPÖ: Stenzel wird Stadträtin

Rochade in der Wiener FPÖ: Gemeinderätin Ursula Stenzel wird dem FP-Stadtrat David Lasar als nicht amtsführende Stadträtin nachfolgen. Lasar übernimmt das Mandat des Nationalratsabgeordneten Gernot Darmann, der als FP-Landesrat nach Kärnten wechselt. Das gab Parteichef Heinz-Christian Strache am Dienstag bei einer Pressekonferenz bekannt.

Lasar sei "ein Kenner der komplizierten Situation im Nahen Osten" und verfüge über "viele interessante Gesprächspartner", sagte Strache über den künftigen Nationalratsabgeordneten, der ihn im April auf seiner Reise nach Israel begleitet hatte. Lasar werde Darmanns Tätigkeit im Innenausschuss des Nationalrats übernehmen. Lasar war 2011 nach Beginn der Aufstände in Libyen zu Saif al-Gadafi, dem Sohn des früheren Machthabers Muammar al-Gadafi, nach Tripolis gereist. Als Jude ist er Mitglied der Israelitischen Kultusgemeinde.

Strache-Lob für Stenzel
Die künftig im Stadtsenat vertretene Stenzel - vormalige ÖVP-Bezirksvorsteherin der Inneren Stadt - bezeichnete Strache als "erfahrene Kommunalpolitikerin", die für die Themenbereiche Kultur, Altstadterhaltung, Internationales und Senioren zuständig sein werde. Vizebürgermeister Johann Gudenus sprach von einer "Win-Win-Situation" für die Freiheitlichen. Im Nationalrat werde die FPÖ durch einen "versierten, erfahrenen Auslandsexperten" verstärkt - und er freue sich "ganz besonders, dass Ursula Stenzel in den Stadtsenat als freiheitliche Vertreterin aufrückt".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden